Katastrophenfall in Bayern! Nur Militärfahrzeuge der Bundeswehr kommen durch

Berchtesgadener Land - In vielen Teilen Bayerns geht nichts mehr: Der Schnee hat den Freistaat fest im Griff, eine zunehmende Anzahl an Straßen ist selbst für die Hilfskräfte nicht mehr befahrbar.

Winter in Bayern: Helfer der Bundeswehr versorgen eingeschlossene Menschen mit Lebensmitteln.
Winter in Bayern: Helfer der Bundeswehr versorgen eingeschlossene Menschen mit Lebensmitteln.  © Bernd März

Wegen der anhaltenden Schneefälle hat das Landratsamt deshalb am Donnerstag für den südlichen Landkreis Berchtesgadener Land den Katastrophenfall ausgerufen.

Die zuständige Behörde übernehme die Koordination der Einsatze der verschiedenen Rettungs- und Hilfsorganisationen, teilte ein Sprecher am Donnerstagmittag mit.

Zahlreiche Straßen in der Region sind wegen der Schneemassen und umgestürzter Bäume komplett gesperrt. Für normale Fahrzeuge ist schon seit längerer Zeit keine Fahrt möglich.

In einem Ortsteil von Berchtesgaden ist die einzige Zufahrtsstraße lediglich von speziellen Militärfahrzeugen der Bundeswehr befahrbar, die entsprechend auch zum Einsatz kommen, um die Menschen vor Ort überhaupt zu versorgen.

Rund 350 Menschen sitzen aufgrund des Wetters dort fest. Auch in den restlichen Teilen des Freistaats sorgt der Schnee für große Probleme.

Manchmal kommt nur die Bundeswehr mit ihren Fahrzeugen noch gegen die Schneemassen an.
Manchmal kommt nur die Bundeswehr mit ihren Fahrzeugen noch gegen die Schneemassen an.  © Bernd März
Im Berchtesgadener Land geht teilweise nichts mehr: Selbst die Rettungskräfte kommen nicht voran.
Im Berchtesgadener Land geht teilweise nichts mehr: Selbst die Rettungskräfte kommen nicht voran.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0