Autofahrerin rettet Tier das Leben und wird selbst schwer verletzt

Bergen - Eine Autofahrerin (34) hat am Montagnachmittag mit einem Ausweichmanöver einem Wildtier das Leben gerettet. Sie selbst wurde dabei schwer verletzt.

Die 34-Jährige kam verletzt ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Die 34-Jährige kam verletzt ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © DPA

Der Unfall passierte im vogtländischen Bergen auf der Poppengrüner Straße/S301 auf Höhe Am Forellenteich.

"Eine 34-jährige VW-Fahrerin kam von der Straße ab, als sie einem Wildtier ausweichen wollte. Hierbei prallte das Fahrzeug gegen einen Baum und überschlug sich anschließend", so ein Sprecher der Polizei Zwickau am Dienstag.

Die 34-Jährige kam schwer verletzt ins Krankenhaus. An dem VW entstand ein Schaden von rund 5000 Euro.

Das Tier kam mit dem Schrecken davon, es wurde nicht von dem Auto erfasst.

Die VW-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild)
Die VW-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild)  © Klaus Jedlicka

Titelfoto: Klaus Jedlicka

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0