Mysteriös: An diesem Bahnhof liegt jeden Montag Hackfleisch rum

Was steckt hinter dem Hack? Wer macht es? Warum? Fragen über Fragen.
Was steckt hinter dem Hack? Wer macht es? Warum? Fragen über Fragen.  © 123RF

Karlsruhe - Es geschieht in den Nächten auf Montage. Eine Portion Hack. Es liegt immer an genau derselben Stelle am Bahnhof. Jeden Montag. Ein Geschenk? Ein Verbrechen? Oder einfach nur verrückt? Die Berghausener Bürger stehen vor einem Rätsel.

Seit Wochen bringt die Person immer wieder ein neues Pfund, welches die Bürger dann der Gemeinde melden, so berichtet die BNN. Es würde demnach immer hinter einem Zaun auf Seiten des Gleisbetts platziert werden.

Inzwischen wird der wiederkehrende Hack zur Berühmtheit in den sozialen Netzwerken. In Facebook betreiben die Pfinztaler Detektivarbeit, wer denn der gönnerhafte Schenker ist und warum er dies tut.

Nicht wenige befürchten trotz der kuriosen Angelegenheit dass das Hack Gift enthalten könnte, um gezielt Haustiere anzugreifen. Dagegen spräche, dass Hunde niemals hinter den Zaun gelangen könnten. Auch die Polizei hielte dies für unwahrscheinlich. Auch auf Reddit wird eifrig über den Fall "Hack" diskutiert, viele nehmen es jedoch mit Humor. So spielen einige beispielsweise auf eine Verschwörungstheorie der "Hacker" an, um damit auf Computerkriminelle anzuspielen.

Längst ist die Polizei im Fall "Hack" im Einsatz, steht aber ebenso ratlos da wie die Bürger. In den sozialen Netzwerken ist die Idee gefallen, dem "Täter" doch einfach auf der Lauer zu liegen oder gleich eine Kamera zu installieren.

Dies wird aktuell beim Ordnungsamt diskutiert. So lange kann sich der Reinigungstrupp und die Bürger jeden Montag freuen, ein ganz besonderes Geschenk an einer ganz bestimmten Stelle ihres Bahnhofs vorzufinden.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0