Bei Frost und tödlicher Kälte: Zahnloser Kater herzlos vor Tierheim ausgesetzt

Bergheim – Am Freitagmorgen wurde ein ausgesetzter Kater vor dem Tierheim Bergheim gefunden.

Der alte Kater wurde in der eiskalten Nacht zurückgelassen.
Der alte Kater wurde in der eiskalten Nacht zurückgelassen.  © Facebook Tierheim Bergheim

Das arme Tier saß bei Minusgraden in einem Körbchen. Der Kater muss stundenlang in der Kälte und Dunkelheit ausgeharrt haben, denn der gefrorene Boden unter seinem Korb war bereits voller Urin.

Im Tierheim Bergheim ist man nach dem grausigen Fund einfach nur empört: "Sorry, aber da hört wirklich jegliches Verständnis auf. Am Tor hängt ein großes Schild mit unserer Notfall-Nummer, das Tierheim ist immer besetzt. Wir nehmen keine Abgabegebühren. Wie kann man einem Tier so etwas antun?", teilen die Tierpfleger auf Facebook mit.

Und weiter: "Eine zerschnittene Jogginghose in XXL und einen schmutzigen Putzlappen hatte man 'zum Wärmen' unter die Katze gelegt, Nagetier-Pellets sollten für das leibliche Wohl sorgen."

Zahlreiche Tierliebhaber machen ihrem Ärger Luft und kommentieren den Beitrag so: "Wie kann man ein Tier, nur, weil es alt ist, einfach vor dem Tierheim aussetzen? 😡 Ich frage mich immer, ob solche Menschen ihre alten Angehörigen auch vor dem Altenheim aussetzen würden? Unglaublich, wie man so unemphatisch sein kann? 😡😢", "Schade, dass Tiere nicht sprechen können😏".

Die Mitarbeiter des Tierheims haben den alten Kater sofort untersucht und zum Glück geht es ihm den Umständen entsprechend gut – er hatte nur einen riesen Hunger.

Leider häufen sich die Mitteilungen von ausgesetzten Tieren. Dieser Fall stellt sogar eine Straftat nach §17 des Tierschutzgesetzes Absatz 2 dar, bei dem der Halter billigend den Tod des Tieres in Kauf nahm. Hier droht eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren.

Das Tierheim in Bergheim

 Das Tierheim Bergheim veröffentlichte die Bilder des ausgesetzten Kater auf Facebook.
Das Tierheim Bergheim veröffentlichte die Bilder des ausgesetzten Kater auf Facebook.

Die Einrichtung in Bergheim nimmt Hunde, Katzen & Co in Not auf und vermittelt die Haustiere an neue Besitzer.

Wer ein Tier übernehmen möchte, muss einige Dinge beachten. Neben einem persönlichen Gespräch gibt es beispielsweise bei Hunden auch einen Probespaziergang sowie einen Kontrollbesuch.

Je nach Tier fällt eine unterschiedlich hohe Schutzgebühr an, mit der die Kosten für die Unterbringung und die tierärztliche Untersuchung zum Teil gedeckt werden.

Adresse: Am Kreuzweg 2, 50129 Bergheim.

Weitere Informationen findet Ihr auf der Homepage oder bei Facebook.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0