Polizisten wollen Streit schlichten und werden selbst verprügelt

Bergheim – Drei Polizisten wollten am Mittwochmorgen eine Prügelei in Bergheim beenden. Die aggressiven und teils betrunkenen Schläger griffen daraufhin die Beamten an.

Die Angreifer sollen aggressiv und betrunken gewesen sein. (Symbolbild)
Die Angreifer sollen aggressiv und betrunken gewesen sein. (Symbolbild)  © 123RF/ilze79

Die Polizisten seien unter anderem mit Besenstielen attackiert worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Als die Beamten am frühen Mittwochmorgen gegen 4.45 Uhr am Ort der Prügelei eintrafen, seien sie von drei der Männer mit Schlagwerkzeugen angegriffen worden.

Dabei erlitten ein Polizist, eine Polizistin und ein Polizeischüler die Verletzungen - zu deren Schwere wurden keine Angaben gemacht. Fünf der Männer flüchteten anschließend, ein 27-Jähriger konnte dingfest gemacht werden.

Rund eine Stunde später schlugen am selben Ort wieder mehrere Personen aufeinander ein. Die Polizei nahm laut Mitteilung einen 20- und einen 30-jährigen Täter fest.

Beide seien zuvor am Angriff auf die Beamten beteiligt gewesen. Bei einem Mann wurde ein Promillewert von 1,64 gemessen.

Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und tätlichen Angriffs wurde eingeleitet. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariates 22 in Kerpen dauern an.

DiePolizei ermittelt. (Symbolbild)
DiePolizei ermittelt. (Symbolbild)  © dpa/Rolf Vennenbernd

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0