Nach Verurteilung einfach weiter gemacht: Intensivtäter (16) festgenommen

Bergisch Gladbach – Die Polizei gab am Donnerstag die Festnahme eines 16-jährigen Bergisch Gladbachers bekannt. Gegen den Jugendlichen lagen bereits 45 Anzeigen vor, die zu etwa 20 Ermittlungsverfahren führten. Er wurde in eine Jugendeinrichtung gebracht.

Der Intensivtäter wurde festgenommen und muss nun in eine Jugendeinrichtung (Symbolbild).
Der Intensivtäter wurde festgenommen und muss nun in eine Jugendeinrichtung (Symbolbild).  © 123RF

Der junge Mann ist der Polizei bereits bestens bekannt. Denn seit 2017 gingen 45 Anzeigen gegen ihn ein. Die Staatsanwaltschaft leitete etwa 20 Ermittlungsverfahren ein.

Der Täter wurde als Intensivtäter erfasst und im Juli wurden mehrere Delikte gebündelt. Der 16-Jährige wurde im Juli 2018 unter anderem wegen Raubes, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung erstmals verurteilt.

Die Strafe beeindruckte den Jugendlichen aber offenbar überhaupt nicht. Denn er setzte seine kriminelle Karriere fort und verübte weitere Straftaten. Zudem setzte er Zeugen und Anzeigenerstatter unter Druck.

Daraufhin wurde ein Untersuchungshaftbefehl beantragt. Beamte konnten den jungen Mann an seiner Wohnanschrift festnehmen.

Da ein Jugendrichter jedoch am Mittwoch den Haftbefehl in einen Unterbringungsbefehl umwandelte, muss der Straftäter nicht in den Knast. Laut Polizei wurde er in eine Jugendeinrichtung in Ostwestfalen gebracht.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0