Flüchtender Ladendieb nach blöder Panne gestellt

Bergisch Gladbach – Aufgrund eines Missgeschicks konnte die Polizei einen Ladendieb (24) nach seiner Tat am Montagabend in Bergisch Gladbach ermitteln.

Der Ladendieb war von einem Detektiv beobachtet worden (Symbolbild).
Der Ladendieb war von einem Detektiv beobachtet worden (Symbolbild).  © 123RF

Der 24-Jährige war einem Ladendetektiv in einem Kaufhaus an der Johann-Wilhelm-Lindlar-Straße aufgefallen.

Der Detektiv hatte beobachtet, wie der Mann zunächst einen Lautsprecher und eine PC-Maus in seinen Einkaufskorb gelegt hatte. Danach verstaute er die Ware nur scheinbar unauffällig in seinem Rucksack.

Auf dem Weg zur Kasse nahm der Dieb dann ein Bier aus einem Regal und bezahlte nur dieses. Hinter dem Kassenbereich wartete schon der Ladendetektiv und sprach den Täter an. Dieser ergriff sofort die Flucht in Richtung Ausgang zur Straße "Am Alten Pastorat". Auf der Flucht stieß der Dieb den Verfolger zu Boden und konnte entkommen.

Aber der Langfinger hatte sich zu früh gefreut. Denn bei der Aktion hatte er sein Portmonee inklusive persönlicher Papiere verloren. Die Polizei fertigte eine Strafanzeige wegen räuberischen Diebstahls gegen den 24-Jährigen aus Kirchhundem an.

Blöd gelaufen: Auf der Flucht verlor der 24-Jährige sein Portmonee (Symbolbild).
Blöd gelaufen: Auf der Flucht verlor der 24-Jährige sein Portmonee (Symbolbild).  © 123RF

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0