Morgendliche Suff-Fahrt endet an Laterne

Bergisch Gladbach – Am Sonntagmorgen landete ein betrunkener Autofahrer (69)nach einer Irrfahrt durch Bergisch Gladbach an einer Straßenlaterne. Der Mann wurde leicht verletzt.

Das Unfallauto musste abgeschleppt werden.
Das Unfallauto musste abgeschleppt werden.  © Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Zeugen hatten den Renault-Fahrer gegen 8.30 Uhr auf der Dombach-Sanders-Straße beobachtet und aufgrund des auffälligen Fahrstils direkt die Polizei gerufen.

Denn der 69-Jährige fuhr in Schlangenlinien und ließ sich auch von Bordsteinkanten nicht aufhalten. Er touchierte eine Mauer und fuhr über einen Vorgarten.

Trotzdem setzte der Mann seine Irrfahrt fort, bis es dann nicht mehr weiter ging. In einer Linkskurve fuhr er geradeaus und knallte in eine Straßenlaterne.

Eine Polizeistreife war schnell vor Ort. Die Beamten konnten eine Alkoholfahne wahrnehmen und veranlassten eine Atemalkoholprobe. Diese ergab einen Wert von knapp 1,5 Promille.

Der 69-Jährige musste leicht verletzt in ein Krankenhaus und dort eine Blutprobe abgeben. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Seinen Führerschein ist er auch erst einmal los.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0