15-Jährige attackiert und missbraucht: Täter weiter auf der Flucht

Bergkamen – Zwei Tage nach der brutalen Attacke auf eine 15-Jährige in Bergkamen im Ruhrgebiet ist der Täter weiter auf der Flucht.

Das Mädchen (15) wollte am Samstagabend über einen Waldweg vom Bahnhof nach Hause gehen. (Symbolbild)
Das Mädchen (15) wollte am Samstagabend über einen Waldweg vom Bahnhof nach Hause gehen. (Symbolbild)  © Katarzyna Białasiewicz/123RF

"Die Fahndung läuft. Wir hoffen darauf, dass sich noch Zeugen melden", sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen.

Die Jugendliche war am Samstagabend auf dem Weg nach Hause von einem Unbekannten angegriffen und sexuell missbraucht worden (TAG24 berichtete).

Nach Polizeiangaben schlug der Täter der 15-Jährigen vermutlich mit einer Pistole mehrfach auf den Kopf. Der Mann soll "äußerst brutal" vorgegangen sein. Das Opfer sei weiter im Krankenhaus, sagte der Polizeisprecher am Montagmorgen.

Mit Messer bedroht und ins Gesicht geschlagen: Verdächtiger gefunden
Fahndung Mit Messer bedroht und ins Gesicht geschlagen: Verdächtiger gefunden

Die Ermittler suchen nach einem rund 30 Jahre alten und etwa 1,80 Meter großen Mann. Der Täter habe kurze Haare, sei mit einer dunklen Jogginghose bekleidet gewesen und habe mit osteuropäischem Akzent gesprochen.

Am Montag wird weiter nach dem sex-Täter gefahndet. (Symbolbild)
Am Montag wird weiter nach dem sex-Täter gefahndet. (Symbolbild)  © Udo Herrmann/123rf

Titelfoto: Katarzyna Białasiewicz/123RF

Mehr zum Thema Fahndung: