Schlägerei bei McDonald's: Polizisten wollen schlichten und landen im Krankenhaus

Bergkamen - Bei einem Einsatz an einer McDonald's-Filiale wurden am Wochenende zwei Polizisten verletzt. Die Beamten rückten am Freitag in Bergkamen im nordrhein-westfälischen Landkreis Unna gegen 19.50 zur Fast-Food-Kette in der Werner Straße aus.

Während Polizeibeamte versuchten zu beruhigen, wurden sie angegriffen. (Fotomontage/Symbolbild)
Während Polizeibeamte versuchten zu beruhigen, wurden sie angegriffen. (Fotomontage/Symbolbild)  © Fotomontage / Dagmar Meyer-Roeger/dmp press/dpa /

Wie die Polizei am Montag mitteilt, war beim Eintreffen der Einsatzkräfte eine Schlägerei mit zehn Personen noch in vollem Gange.

Während die Streithähne voneinander getrennt wurden, kam ein 19-Jähriger auf die Polizisten zu und rempelte eine Polizeibeamtin an. Anstatt seine Personalien rauszurücken, wurde er noch aggressiver und stieß erneut die Polizistin weg.

Deshalb musste der junge Mann am Boden fixiert werden.

Während Polizeibeamte versuchten, den 19-Jährigen zu beruhigen, griff ein 21-jähriger Einheimischer die Einsatzkräfte an und trat auf sie ein.

Glücklicherweise trafen vor Ort weitere Polizeibeamte ein und beruhigten die Situation.

Bei der Durchsuchung der Beteiligten wurden ein Schlagstock und eine geladene PTB-Waffe (Reiz- und Schreckschuss-Waffe) sichergestellt.

Die attackierten Polizeibeamten wurden leicht verletzt, waren nicht mehr dienstfähig und mussten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Offenbar soll eine Beziehungsstreitigkeit der Grund für die handfeste Schlägerei bei McDonald's gewesen sein.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0