Kletterer macht unglaubliche Entdeckung auf Berggipfel

Zakopane (Polen) - Wojciech Jabczynski ist leidenschaftlicher Bergsteiger und traute seinen Augen nicht, als er eine getigerte Katze auf einem Berggipfel entdeckte!

Auf den Nordwestgipfel des polnischen Bergs "Rysy" hatte sich eine Katze verirrt.
Auf den Nordwestgipfel des polnischen Bergs "Rysy" hatte sich eine Katze verirrt.  © Screenshot/Facebook/Wojtek Jabczynski

Wojciech Jabczynski ist ein polnischer Kletterer mit Leidenschaft. In seinem Leben hat er schon viele Berge erklommen und wunderschöne Aussichten genossen. Auch in seiner Heimat Polen klettert er regelmäßig.

Vor kurzem entschied sich Jabczynski den Nordwestgipfel des Rysy, den höchsten Berg Polens an der polnisch-slowakischen Grenze in der Hohen Tatra, zu besteigen. Doch was er dort erblickte, wird er nie wieder vergessen.

Auf sage und schreibe 2.499 Meter entdeckte er eine Katze, die einsam und allein auf einem Stein saß und sich die Pfoten leckte. Wie "Daily Mail" berichtet, beschrieb sie Jabczynski als ängstlich und sehr zutraulich.

Der Bergsteiger war so überwältigt von dem niedlichen Tier, dass er sofort ein Video aufnahm und es auf Facebook postete. Dafür bekam er viel Zuspruch, doch ein Internetnutzer äußerte Bedenken: "Leider erwartet ihn der Tod in den Bergen. Es wäre schön, wenn jemand Mitgefühl und gesunden Menschenverstand zeigen würde und die Katze in Sicherheit bringt."

Doch wie kam die Katze überhaupt auf den höchsten Berg Polens? Jabczynski vermutet: "Meiner Meinung nach kam er aus einer kleinen Hütte für Touristen unter der Rysy Spitze auf der slowakischen Seite des Berges, aber das ist nur eine Hypothese."

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0