Dürfen bald Ausländer in die Bundeswehr und bekommen dafür deutschen Pass? Top Polizei hatte ihn schon, lässt ihn laufen und fahndet jetzt nach Messerstecher Top Super-Sommer zündet den Turbo: Jetzt wird es richtig heiss Top Rekord-Transfer? Bayern gewinnt wohl Rennen um kanadisches Mega-Talent (17) Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.830 Anzeige
7.503

AfD-Chefin Weidel nimmt Innenminister Seehofer in Schutz

Die Vorsitzende der Rechtspopulisten verteidigt Horst Seehofer in Berlin für dessen Aussagen über abgeschobene Afghanen

Nach Horst Seehofers (CSU) flapsigem Spruch über 69 nach Afghanistan abgeschobene Flüchtlinge fordern Viele seinen Rücktritt. Rückendeckung gibt’s von rechts.

Berlin - Dass Bundesinnenminister Horst Seehofer (69, CSU) ausgerechnet von dieser rechtslastigen Dame Rückendeckung kriegt, überrascht nur wenig.

AfD-Chefin Alice Weidel (39) verteidigt Horst Seehofer (69, CSU). (Bildmontage)
AfD-Chefin Alice Weidel (39) verteidigt Horst Seehofer (69, CSU). (Bildmontage)

Die AfD-Frontfrau Alice Weidel (39) verteidigte jetzt Seehofers Aussage zu abgeschobenen Flüchtlingen.

Seinen Rücktritt zu fordern, nur weil der CSU-Vorsitzende "seiner Freude über einen halbwegs gut gefüllten Flieger mit illegalen Migranten freien Lauf ließ", sei ungerechtfertigt, so Weidel am Donnerstag zur Deutschen Presse-Agentur.

"Der tragische Tod des mehrfach vorbestraften Afghanen ist trotz vieler unbestreitbarer Fehler dennoch nicht Seehofers Schuld", erklärte die Rechtspopulistin.

Allein Bundeskanzlerin Angela Merkel (63, CDU) habe mit ihrer "ebenso unverantwortlichen wie eigenmächtigen Einladung an alle Welt, Menschen Versprechungen gemacht, die sie am Ende des Tages gar nicht halten kann".

Seehofer hatte am Dienstag bei der Vorstellung seines umstrittenen "Masterplans Migration" (TAG24 berichtete) gesagt: "Ausgerechnet an meinem 69. Geburtstag sind 69 – das war von mir nicht so bestellt – Personen nach Afghanistan zurückgeführt worden. Das liegt weit über dem, was bisher üblich war."

Die Äußerung löste sofort einen Shitstorm aus (TAG24 berichtete). Dieser gewann einen Tag später noch an Heftigkeit, als bekannt wurde, dass sich einer der 69 Männer in Kabul erhängt hatte.

Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion verwies auf Mordfälle, bei denen Asylbewerber als Tatverdächtige ermittelt worden waren und schrieb auf Twitter: "Pure Heuchelei um #Seehofer: Wer ist denn dann für den Tod der jungen Mädchen verantwortlich?"

Politiker der Linken, der Grünen und der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert (29) forderten Seehofers Rücktritt. Auch Ex-Bundesfamilienministerin Renate Schmidt (74, SPD) und Grünen-Politikerin Claudia Roth (63) gingen hart mit Seehofer ins Gericht.

In der Union ließ man den Spruch des Innenministers dagegen unkommentiert.

Fotos: DPA (Bildmontage)

Totale Blamage: Teenager will Weinflasche ohne Korkenzieher öffnen Neu Messerangriff in Linienbus: Neue Details zur schrecklichen Tat Neu Vorsicht im Urlaub mit dem Auto: Die besten Sicherheits-Tipps Neu Bei Theater-Premiere: Hier geht's Jimi Blue Ochsenknecht an den Kragen Neu
Frau kann nicht fassen, was auf diesem Zettel an ihrem Auto steht Neu Bootsunglück reißt neun Mitglieder einer Familie in den Tod Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 12.093 Anzeige Transporter kracht in Gegenverkehr: Frau in Lebensgefahr Neu Im Weltall: "Astro Alex" spielt bei Kraftwerk-Konzert mit Neu Während der Arbeit! Traktor fackelt ab Neu
Ski-Ass Neureuther wettert gegen Kommerz im Sport Neu Zerstörte Küstenwache Flüchtlingsboot und ließ Insassen im Meer zurück? Neu Neue LKA-Abteilung macht Jagd auf Top-Gefährder Neu Kleinbus und Auto kollidieren: Fünf schwer verletzte Kinder Neu Schrecklich! 19-Jährige sucht Job bei Ebay und wird vergewaltigt Neu Polizei sucht Vermissten im See, bis der plötzlich anruft Neu Autofahrer schleudert gegen zwei Bäume: Schwerste Verletzungen! Neu Einfamilienhaus brennt: Polizei findet Frauenleiche, Mann vermisst Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.586 Anzeige "Brutal und sinnlos": Trotz Kritik kommen wieder 1000 Menschen zum Fischerstechen Neu Steuer-Einnahmen in NRW um 6,1 Prozent gestiegen! Neu VW-Fahrer übersieht Roller: Sekunden später kracht es Neu Meghan und Kate küssen sich und das Internet flippt aus Neu Autofahrer übersieht Biker: Rettungshubschrauber im Einsatz Neu Heynckes spricht über Kovac und Abschiedsspiel Schweinsteigers 542 Auto rast ungebremst gegen Baum: Drei Verletzte! 110 Bergwanderer entdeckt Hut: Der schreckliche Verdacht bestätigt sich 1.662 Polizei bringt Krawall-Macher an Händen und Füßen gefesselt aufs Revier 2.308 Hot Mama! Bonnie Strange räkelt sich in Rap-Video von Ufo361 492 Polizei wird Betrunkener gemeldet, doch es ist viel Schlimmer 2.132 George Michael: Neue schreckliche Details über seinen Tod! 3.912 Mittelschüler crashen Abschlussfeier mit Porno-Bildern und Nazi-Parolen 2.326 Mädchen in Lebensgefahr weil Bade-Verbot-Schilder unlesbar sind? 267 Frontal-Crash an Kreuzung: Taxi und Ford rasen ineinander 97 Trotz schneller Hilfe: Junger Biker (21) stirbt bei Unfall 4.191 Auf diesen Zugstrecken wird am Wochenende Eis verschenkt 103 Zwei junge Menschen nach Überschlag aus Opel geschleudert 2.914 Trotz Finanzspritze von Judith Williams: "Höhle der Löwen"-Erfinder ist pleite 5.068 Brandbeschleuniger im Rucksack: Messerangriff in Lübeck gibt weiter Rätsel auf 171 Update Lebensgefahr! Kleintransporter erfasst Fußgänger (37) und verletzt ihn schwer 259 Update Daran scheitern die meisten Abschiebungen 1.737 Tödlicher Ernte-Unfall: 19-Jähriger von Getreide-Berg verschüttet 2.595 Bademeister fordert: Guckt auf eure Kinder, nicht auf das Smartphone! 1.032 Riskanter Kopfsprung endet im Rettungs-Hubschrauber 274 Mann bedroht Frau und Kind mit Waffe: Täter trotz Großeinsatz noch auf Flucht 2.306 Update Also doch! Das droht uns laut Gesundheitsminister Spahn bei den Pflegebeiträgen 3.895 Gastwirt verweigert jahrelang GEZ: Diese fette Strafe droht ihm jetzt 3.335 Riesiges Sch... Problem: Immer mehr Hunde, immer mehr Haufen 10.232 Schwer verletzt! 24-Jähriger schleudert 20 Meter in Feld 2.675 Aus ihnen sollten Waffen werden: Gemeinden gedenken der Rettung ihrer Glocken 247