Umfrage zeigt: Für die CSU wird es ganz eng! Top Seelenqualen! Heute wieder neue Folgen von Grey's Anatomy auf ProSieben Top Flammenmeer kreist Feuerwehrleute ein: Großbrand auf Getreidefeld Neu Nach Attacke auf jüdischen Professor: Täter schlägt erneut zu Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 54.510 Anzeige
1.694

Die Linke will keinen Wettlauf mit der AfD

Sollte Deutschland von einer Großen Koalition regiert werden, möchte die Linke in der Opposition nicht in einen Wettlauf mit der AfD eintreten.
Linken-Fraktionsvorsitzender Dietmar Bartsch (59) lehnt einen konkurrierenden Wettlauf mit der AfD ab.
Linken-Fraktionsvorsitzender Dietmar Bartsch (59) lehnt einen konkurrierenden Wettlauf mit der AfD ab.

Berlin - Nach dem Scheitern der Verhandlungen über eine Jamaika-Koalition in der Bundesrepublik Deutschland (TAG24 berichtete) scheint eine Große Koalition wahrscheinlich. Im Falle solchen Regierungsbildung will sich die Linke im Bundestag einem Wettlauf mit der AfD um die lauteste Opposition verweigern.

Die Partie beansprucht dabei die linke Oppositionsführerschaft für sich, wie Fraktionschef Dietmar Bartsch der Deutschen Presse-Agentur in Berlin sagte. Die Partei selbst steht im neuen Jahr möglicherweise vor neuem Personalstreit auf offener Bühne.

Bartsch mahnte: "Wir dürfen die AfD nicht zum zentralen Bezugspunkt unserer Politik machen." Das werde schon viel zu oft getan. Bezugspunkt werde die neue Regierung. "Wir werden nicht in einen Wettlauf eintreten, wer der lauteste ist", versicherte Bartsch. Da seien die Rechtspopulisten immer ein Stück weiter vorn. "Wir analysieren die Entwicklungen im Land und benennen zum Beispiel die obszöne Vermehrung des Reichtums bei Konzernen, Milliardären und Millionären", sagte er. "Aber wir sagen auch, was gemacht werden muss: eine konsequente Politik der sozialen Gerechtigkeit."

Alexander Gauland und Jörg Meuthen, die (neue) Doppelspitze der Alternative für Deutschland.
Alexander Gauland und Jörg Meuthen, die (neue) Doppelspitze der Alternative für Deutschland.

Mit Spannung blickt die Linke auf ihren Parteitag Anfang Juni in Leipzig, nachdem es zuletzt heftigen internen Streit gegeben hatte.

Bei dem Parteitag stecke die Linke wieder für zwei Jahre die Richtung ab. "Es ist nie so, dass das ohne Diskussionen und Auseinandersetzungen abgeht", sagte Bartsch. "Ich werbe aber für eine kulturvolle Austragung von Konflikten." Bartsch wies darauf hin, dass es sich um einen Wahlparteitag handelt. "Ich gehe davon aus, dass es an der einen oder anderen Stelle Veränderungen geben wird", sagte er. "Ich habe gelesen, dass die Parteivorsitzenden wieder kandidieren."

Im November war Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn wegen Differenzen mit den Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger zurückgetreten. Dass es zwischen den Parteichefs und dem Führungsduo der Fraktion, Sahra Wagenknecht und Bartsch, ein Zerwürfnis gibt, war bereits bei einer Fraktionsklausur im Oktober offensichtlich geworden.

Vor Kurzem trafen die CDU und die SPD zu Sondierungsgesprächen zusammen. Vor der Bundestagswahl lieferten sich Angela Merkel (2. v.l.) und Martin Schulz (2.v.r) ein Duell um die Kanzlerschaft.
Vor Kurzem trafen die CDU und die SPD zu Sondierungsgesprächen zusammen. Vor der Bundestagswahl lieferten sich Angela Merkel (2. v.l.) und Martin Schulz (2.v.r) ein Duell um die Kanzlerschaft.

Die Parteichefs, die zugleich Abgeordnete sind, wollten eine stärkere Stellung in der Fraktion bekommen.

Wagenknecht beklagte Intrigen aus dem Hinterhalt gegen sie und drohte mit Rückzug. Am Ende wurden Wagenknecht und Bartsch wiedergewählt - Beobachter werteten dies als Sieg der Fraktionschefs. Doch das Tischtuch sei zerschnitten.

Bartsch sagte: "Wir haben es bis zur Bundestagswahl als Partei hinbekommen, geschlossen zu agieren. Das war erfolgreich." Danach seien unnötige Auseinandersetzungen aufgebrochen. "Diese sind in der Fraktion demokratisch entschieden worden."

Im Fall von Schwarz-Rot werde es mit FDP und AfD zwei Oppositionsparteien von rechts geben und mit Linken und Grünen zwei von links. "Wir werden die Rolle der linken Oppositionsführerschaft ausfüllen", sagte Bartsch. Im neuen Jahr gebe es erst im Herbst wieder Landtagswahlen, in Bayern und Hessen. Dann sei Gelegenheit für eine erste Bilanz. "Die Linke wird sich in 2018 konsolidieren."

In der Opposition will die Linke laut Bartsch auch auf eine Kursänderung Deutschlands in Europa dringen. "Wenn in Europa im neuen Jahr politisch weiter so dilettiert wird wie in den vergangenen Jahren, dann verschärft sich die Krise der EU", sagte er. Das Erstarken der Rechtspopulisten, das Versagen Europas in der Flüchtlingsfrage und die anhaltend hohe Arbeitslosigkeit in Südeuropa seien mehr als Alarmzeichen - und Deutschland trage Verantwortung.

Fotos: DPA

Star-Dirigent Thielemann über "Negerküsse", PEGIDA und AfD... Neu Achtung: Abzocker behaupten, Empfänger beim Pornoschauen zu filmen! Neu Mega Peinlich! Arsenal fällt auf Trickbetrüger rein Neu Eigene Frau (†44) stranguliert: Syrer (49) muss lebenslang hinter Gitter Neu
Aktivste Mafia in Deutschland: 'Ndrangheta setzt bei Drogen auf Hamburger Hafen Neu Trump stellt Artikel 5 des NATO-Vertrages infrage und redet über Dritten Weltkrieg Neu
Ekel-Alarm! Wer in diesen Badeseen schwimmt, muss danach kotzen Neu "Wir werden uns von Philip verabschieden müssen": Jörn Schlönvoigt schockt GZSZ-Fans Neu Schreck-Sekunde auf A5: Lkw schiebt VW von der Fahrbahn - Kinder und Schwangere in Gefahr Neu Hier hat es seit Pfingsten nicht mehr geregnet: Wasserentnahme kostet 50.000 Euro Neu Schock! Deutsche Nationalspielerin schwer erkrankt 3.384 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.808 Anzeige Jäger erschießt 52-jährigen Freund bei Gänsejagd 1.203 Eklig! Laster transportiert "Frisch"fleisch bei 29 Grad - ohne Kühlung 207 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 1.371 Anzeige Flüchtling (19) übergießt sich an Tanke mit Benzin 2.432 Langfinger stiehlt Touristen-Koffer, dann begeht er einen dummen Fehler 1.894 Lebensbedrohliche Lage! Schon acht Tote bei Hitzewelle 2.823 Platzsturm beim WM-Finale: Hartes Urteil gegen Flitzer 1.632 Abgas-Affäre: Verkehrsminister Scheuer macht Druck bei Diesel-Umrüstung 339 Polizist entkommt bei Radarkontrolle nur knapp dem eigenen Tod 197 "Menschenrechts-Fundamentalismus": Grüne gehen auf Boris Palmer los 923 Müssen sich Juden in Österreich bald registrieren lassen? 1.182 Sex mit 60? Kein Problem für Birgit Schrowange 2.572 Sorgt die Bachelorette für einen neuen Knutschrekord? 567 Hat das Kükensterben ein Ende? So sieht das Schicksal des Monster-Wels' aus 3.632 Abgeschobener Asylbewerber soll zurückgeholt werden 747 Vater und Tochter (5) tot: Darum musste das Kind sterben 7.137 Schockierend: Hunde stundenlang in Hitze-Gefängnis eingesperrt - ein Tier stirbt 794 Fünf Kinder sterben nach Feuer in Wohnhaus 1.245 Hat der seit Tagen vermisste Gharib F. Deutschland verlassen? 1.101 Sandbank rettet Schiffbrüchige vor dem Tod in der Nordsee 329 Update Ließ das BAMF einen selbsternannten IS-Anhänger trotzdem hier bleiben? 446 CSU legt Münchner Theatern einen Maulkorb an 656 Mehrere Flüchtlinge vor Zypern ertrunken 2.430 Nach Leichen-Fund im Main: Identität des Toten geklärt 1.153 Nach Badeunfall: Jugendlicher stirbt im Krankenhaus 307 Sensation! Delfin schwimmt vor Ostsee-Traumstrand 12.051 In der eigenen Wohnung "krankenhausreif" geprügelt: Polizei steht vor Rätsel 1.384 Migranten haben neues Hauptziel bei der Flucht nach Europa 3.353 Selbstmordgedanken: Popstar weist sich in Klinik ein 2.748 Er saß weinend im Auto: Zweijähriger in Hitze-Hölle eingesperrt 3.276 Widerlich: Lehrer filmt heimlich Frauen in Dusche 2.184 Tragischer Arbeitsunfall: Bauarbeiter wird von Mauer erschlagen 2.728 Abschiebung von 69 Afghanen: Einer hätte gar nicht abgeschoben werden dürfen 391 Update Terrorpanik: Wie der Münchner Amoklauf die Stadt in Angst und Schrecken versetzte 1.196 Autofahrer (29) mit Machete und Messer schwer verletzt 1.762 Acht Meter hohe Mauer begräbt Arbeiter unter sich: 41-Jähriger stirbt! 1.220 Erschreckende Tendenz: Judenhass im Internet wird immer stärker 370 Rentner-Ehepaar betreibt zu Hause Drogenplantage 4.688