Union-Fan getötet! Polizei hat über 40 Hinweise Neu Lebensgefährlich! Polizei jagt minderjährige S-Bahn-Surfer Neu Mit diesem Abi-Durchschnitt hat es YouTuberin Bibi bis nach ganz oben geschafft Neu Kind bei Unfall in Eisenach lebensgefährlich verletzt Neu Wer hier gewinnt, bekommt in nur 15 Minuten sein Geld 8.289 Anzeige
451

AfD-Spitze fordert Neonazi-Rausschmiss aus eigener Partei-Jugend

AfD distanziert sich von Rechtsradikalen in Junger Alternative

Die Parteispitze der AfD distanzierte sich von rechtsradikalen Tendenzen in der Jugendorganisation Junge Alternative.

Berlin - Die AfD zieht in der Affäre um Rechtsradikale in ihrer Jugendorganisation jetzt die Notbremse. Der Parteivorstand erklärte am Montag nach einer Telefonkonferenz: "Mit Abscheu nimmt der Bundesvorstand der Alternative für Deutschland menschenverachtende Einzeläußerungen von Mitgliedern der Jungen Alternative (JA) zur Kenntnis. Er erwartet von der JA, dass sie sich unverzüglich von diesen Mitgliedern trennt."

Fraktionsvorsitzende der AfD Alice Weidel und Co-Vorsitzender Alexander Gauland.
Fraktionsvorsitzende der AfD Alice Weidel und Co-Vorsitzender Alexander Gauland.

Die vom Vorstand eingesetzte parteiinterne "Arbeitsgruppe Verfassungsschutz" werde demnächst ein "aktuelles Lagebild" vorlegen. Auf dieser Grundlage werde der Bundesvorstand eine Sondersitzung zur Situation in der JA einberufen. Der Parteikonvent solle außerdem einen Antrag auf Änderung der Parteisatzung prüfen, um eine mögliche Trennung von der Jugendorganisation vorzubereiten. Entscheiden müsste über diesen Schritt aber ein Bundesparteitag.

Nach Angaben aus Vorstandskreisen herrschte in der Parteispitze große Einigkeit darüber, dass gehandelt werden müsse. Über die beste Vorgehensweise gab es demnach aber unterschiedliche Auffassungen. Hintergrund des Beschlusses sind den Angaben zufolge rassistische Äußerungen sowie Gewaltfantasien in Internetforen der Parteijugend.

Der FDP-Innenpolitiker Benjamin Strasser sprach von einem "halbherzigen Schaufenster-Beschluss". Anstatt sich nur von rechtsradikalen Mitgliedern in ihrer Parteijugend zu distanzieren, sollte die AfD auf Abstand zu Rechtsradikalen in der gesamten Partei gehen. Er sagte: "Auch die Bundestagsfraktion der AfD kann man quasi als Sammlungsbewegung radikaler Rechter ansehen."

Die Junge Alternative hat zunehmend Probleme mit rechtsradikalen Tendenzen.
Die Junge Alternative hat zunehmend Probleme mit rechtsradikalen Tendenzen.

Anfang November hatte der JA-Bundesverband die Auflösung des Landesverbandes Niedersachsen beschlossen. Er reagierte damit auf eine seit September laufende Beobachtung durch den niedersächsischen Verfassungsschutz.

Auch die JA-Verbände in Baden-Württemberg und Bremen werden von den jeweiligen Landesämtern beobachtet. Der Verfassungsschutz in Stuttgart hatte erklärt, es bestünden "Bezüge der JA BW zu Rechtsextremisten, die auf gemeinsame verfassungsfeindliche politische Ziele hindeuten". Viele JA-Mitglieder sind in der AfD.

Die AfD-Arbeitsgruppe Verfassungsschutz wird von dem Bundestagsabgeordneten Roland Hartwig geleitet. Er hatte Mitte November Funktionsträger der Partei davor gewarnt, rechtsextreme Umtriebe aus taktischen Gründen zu dulden. Er sagte damals: "Jeder Kreisverband und jeder Landesverband muss in diesen Fällen konsequent handeln." Überlegungen, ob dies bei der nächsten Wahl Stimmen kosten könnte, dürften dabei keine Rolle spielen.

Hartwig sagte, er lege Wert darauf, dass die Partei gegen Mitglieder vorgehe, die durch verfassungsfeindliche Äußerungen oder Verhaltensweisen auffielen. Als Beispiel nannte er einen Vorfall in Thüringen, wo Parteimitglieder auf einem Foto mit einer Hakenkreuz-Fahne zu sehen waren. Er sagte: "Soweit identifiziert, sind sie heute nicht mehr Mitglieder unserer Partei oder es läuft ein Parteiausschlussverfahren; und das ist auch gut so."

Eine Gruppe um die baden-württembergische Landtagsabgeordnete Christina Baum hatte zuvor Unterschriften für einen "Stuttgarter Aufruf" gesammelt.

Darin heißt es: "Wir widersetzen uns allen Denk- und Sprechverboten innerhalb der Partei und zeigen allen Vorständen die rote Karte, die sich an Machenschaften beteiligen, den Mitgliedern ihr Recht auf das freie Wort und eine eigenständige Analyse der politischen Zustände zu nehmen."

Fotos: DPA

Vergewaltigt, getötet und entsorgt: Killer der 7-Jährigen gefasst! Neu Wieder Remis! Eintracht kann auch gegen Gladbach nicht gewinnen Neu Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 1.984 Anzeige Geköpfte Frauenleiche in Wohnung gefunden Neu Penis wechselt für über 5000 Euro den Besitzer Neu
Trauer um Hamburgs "Fischpapst": Promi-Gastronom ist tot! Neu Trump auf eigenen Wunsch für Friedensnobelpreis nominiert Neu
Matthias Schweighöfers neue Liebe: Hier kann jeder Ruby O. Fee beim heißen Sex zusehen! Neu Spritztour mit Opas Wagen endet tragisch: Zwei Jugendliche schwer verletzt Neu Messerstecherei sorgt für Verwirrung: Täter stellt sich selbst, Verletzter erinnert sich an nichts Neu Autofahrer in höchster Gefahr: Unbekannte verteilen "Krähenfüße" auf Bundesstraße! Neu Anne Will: "Die neue Welt-Unordnung" Neu Kaum ist die Sonne draußen, strömen Tausende hierhin 1.666 Traurige Gewissheit! Vermisster Mann (30) aus Hamburg ist tot 1.303 Anschlag auf Smoothie-Hersteller nach vermeintlich rassistischer Werbung! 2.544 Schreckmoment: Mann steht im Eiskanal, dann rast ein Bob heran! 1.006 19-Jähriger nach Gruppenschlägerei schwer am Kopf verletzt 1.869 Clan-Bosse erhalten weiterhin Geld für beschlagnahmte Häuser 797 Der HSV und seine Abhängigkeit von Tormaschine Lasogga 38 USA drohen Europa: Auch Deutschland soll IS-Kämpfer aufnehmen 416 Urlauber unter Schock: Surfer brutal von Hai attackiert 880 Lisa Wagner im Höhenflug: Kommissarin Heller krallt sich neuen Rekord 385 Comedian Bülent Ceylan träumt von Film-Karriere und ernsten Rollen 86 Kuriose Szene: Regionalliga-Partie muss aus diesem Grund unterbrochen werden 2.808 Bayern bangt: So steht es vor CL-Kracher gegen FC Liverpool um Kingsley Coman 169 Hummel auf dem Boden? Sofort eingreifen, denn es geht um so viel 3.614 Beliebter TV-Moderator Marco Heinsohn stirbt mit nur 49 4.102 "Wirklich Ballett": Riesiges Kraftwerk in Schutt und Asche gesprengt 2.358 Update Gute Aussichten? Das hält das Wetter für kommende Woche bereit 4.856 Mann will sich übergeben und wird von S-Bahn tödlich erfasst 1.650 Leiche entdeckt! Wer kennt diese Frau? 9.049 Als der Strom ausfällt, riechen Nachbarn plötzlich was Schreckliches 1.719 Sarah Lombardi und Pocher planschen in der gleichen Badewanne! 2.306 Hamburger Film sahnt auf Berlinale Preis ab 73 Polizist baut Unfall mit zehn verletzten Beamten 1.292 Typ bestellt im Restaurant Tisch für zwei Personen, obwohl er ganz alleine ist: Der Grund ist dreist 2.266 Gasaustritt, Explosionsgefahr: Nachbarschaft wird evakuiert 168 Terrorvorwürfe in der Türkei wegen Facebook-Posts: Adnan S. darf nach Hause 147 Schock! Haus von Fußball-Star Boateng während Spiel ausgeraubt 558 In Papiertonne geworfen: Mit diesen Videos begann Katja Krasavices Karriere 1.492 "Verschleppen und verhindern": CDU-Strobl mahnt die Grünen zur Verantwortung 502 Vier Meter tief gestürzt: Faschingsumzug endet dramatisch 796 Herzergreifend! Freunde und Verwandte nehmen Abschied von Fußball-Star Sala (†28) 1.007 Rätselraten um massenhaftes Vogelsterben an der Nordsee geht weiter 558 Not-OP: Mann in Bar auf Hohenzollernring niedergestochen! 442 Bayern-Spiel im Iran aus dem TV verbannt: Der Grund ist skurril 1.714 Eure Chance: Jennifer sucht bei DSDS einen Kuschel-Kerl 694 Frau mit Messer brutal attackiert: Verdächtiger von Polizei verhaftet 6.123 Update Markus Lanz erhebt schwere Vorwürfe gegen Trödelshow "Bares für Rares" 10.278