Mann am Alexanderplatz getötet: Polizei setzt Mega-Belohnung aus!

Berlin - Der 26 Jahre alte Edgar Orlovskij ist im März in der Nähe des Alexanderplatzes getötet worden. Bis heute sucht die Polizei trotz Öffentlichkeitsfahndung vergeblich nach dem mutmaßlichen Täter. Jetzt setzen die Beamten eine stattliche Belohnung aus.

Dieser Mann wird von der Berliner Polizei gesucht.
Dieser Mann wird von der Berliner Polizei gesucht.  © Polizei Berlin

Wer der Polizei bei der Suche nach Beweismitteln zur Überführung des Täters helfen kann, bekommt eine Belohnung von bis zu 5000 Euro.

Die Kriminalpolizei möchte wissen: Wer kennt den Mann und kann Angaben zu seiner Identität und/oder seinem Aufenthaltsort machen? Wer hat ihn am 18. März 2019 zwischen 21.30 Uhr und 22.20 Uhr in der Nähe des Tatorts gesehen?

Zur Tat: Der 26-Jährige war an der Karl-Marx-Allee von einem Unbekannten mit einer Stichwaffe angegriffen und verletzt worden. Er habe noch den Notruf wählen können, war jedoch beim Eintreffen der Beamten bereits bewusstlos. Der Mann war wenig später vor Ort gestorben. Die Polizei vermutet, dass der Täter nach dem Angriff zu Fuß zum U-Bahnhof Alexanderplatz geflüchtet war.

Die Beamten haben Fotos und Videos auf der Internetseite der Berliner Polizei veröffentlicht. Zu sehen ist ein Mann auf dem Bahnsteig der U-Bahn am Alexanderplatz. Er hat eine Halbglatze mit Haarkranz und trug zeitweise eine Kapuze.

Hinweise bitte an die 6. Mordkommission beim Landeskriminalamt Berlin in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-911666, per E-Mail oder an jede andere Polizeidienststelle.

Er steht im Verdacht, den 26 Jahre alten Edgar Orlovskij (r.) getötet zu haben.
Er steht im Verdacht, den 26 Jahre alten Edgar Orlovskij (r.) getötet zu haben.  © Polizei Berlin

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0