Brennpunkt Alexanderplatz: Mann erleidet schwere Kopfverletzungen

Berlin - Am späten Donnerstagabend wurde am Zugang zum U-Bahnhof Alexanderplatz eine schwer verletzte Person gefunden.

Der Bereich vor dem Kino wurde mit Flatterband abgesperrt.
Der Bereich vor dem Kino wurde mit Flatterband abgesperrt.  © Morris Pudwell

Der Mann soll aus bisher ungeklärter Ursache Kopfverletzungen erlitten haben. Die Kriminalpolizei kam an den Ort und ermittelte.

Der Auffindeort vor dem Cubix-Filmpalast wurde mit Flatterband abgesperrt.

Update, 14 Uhr

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte sich eine Auseinandersetzung aus dem Lokal in der Rathausstraße auf den Gehweg verlagert.

Ersten Angaben nach sollen mehrere Personen einen zunächst unbekannten jungen Mann umringt haben. Anschließend sollen sie den 23-Jährigen zu Boden gestoßen haben. Die fünfköpfige Gruppe verließ dann den Ort.

Passanten leisteten Erste Hilfe und wählten den Notruf. Der berauschte Mann kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Der genaue Grund für den Streit war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Polizeiwagen stehen unter einer Unterführung am Alexanderplatz.
Polizeiwagen stehen unter einer Unterführung am Alexanderplatz.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0