Diesen Satz soll Angela Merkel bei ihrem dritten Zitter-Anfall gemurmelt haben

Berlin - Der mittlerweile dritte Zitteranfall von Angela Merkel (64) innerhalb kürzester Zeit entfachte erneut die Diskussion um den Gesundheitszustand der Kanzlerin. Eine Lippenleserin will nun wissen, was die 64-Jährige in diesem Moment höchster Anspannung gesagt hat – und der Satz weist Parallelen zu einer bekannten Merkel-Aussage auf.

Angela Merkel empfängt Finnlands neuen Ministerpräsidenten Antti Rinne.
Angela Merkel empfängt Finnlands neuen Ministerpräsidenten Antti Rinne.

Es sind Bilder, die sprachlos machen. Beim Empfang des finnischen Ministerpräsidenten Antti Rinne (56) trat bei Angela Merkel zum dritten Mal in Folge ein Zittern auf, als die Nationalhymne erklang – und das innerhalb von nur gut drei Wochen.

Der Kanzlerin schlotterten die Knie, sie ballte die Hände zu Fäusten, presste die Lippen eng aufeinander – und murmelte hin und wieder etwas wie ein Mantra vor sich hin.

Doch was sagte die Kanzlerin zu sich? Im Auftrag von "Antenne Bayern" untersuchte die Lippenleserin Judith Harter die Mundbewegungen der 64-Jährigen und kam zu dem Ergebnis:

"Ich schaffe das", soll der Satz sein, mit dem die gebürtige Hamburgerin sich selbst Mut zusprach.

Der Satz erinnert an den berühmten Ausspruch "Wir schaffen das", den die Kanzlerin 2015 in Hinblick auf die Flüchtlingskrise in Europa äußerte.

Um offenbar einer weiteren beunruhigenden körperlichen Reaktionen vorzubeugen, brach Merkel nun mit dem Protokoll und absolvierte am Donnerstag den Staatsempfang der neuen dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen (31) teilweise im Sitzen (TAG24 berichtete).

Angela Merkel und die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen nahmen während des Empfangs auf Stühlen Platz.
Angela Merkel und die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen nahmen während des Empfangs auf Stühlen Platz.  © DPA

Mehr zum Thema Angela Merkel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0