Aus und vorbei! Bushido gibt Trennung bekannt

Berlin - Arafat Abou-Chaker (42) und Bushido (39) waren nicht nur Geschäftspartner, die beiden verband auch eine enge Freundschaft - doch das war einmal! Denn in einem Facebook-Post erklärt der 39-jährige Rapper die Zusammenarbeit für beendet.

Bushido (39)  blickt erwartungsvoll in die Zukunft.
Bushido (39) blickt erwartungsvoll in die Zukunft.  © Bernd von Jutrczenka/dpa

Zahlreiche Platin- und Gold- Auszeichnungen, über eine Million verkaufte Tonträger und ein eigenes Label: Bushido gilt als Aushängeschild der deutschsprachigen Rap-Szene und sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Diesmal für einen Facebook-Post, der es in sich hat.

"Nach vielen Monaten des Rätselratens und unendlicher Fan-Videos, in denen alle möglichen Verschwörungstheorien aufgestellt wurden, wollte ich mich letztendlich persönlich zu einer sehr wichtigen Thematik äußern", beginnt der Post, den Bushido auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte.

Im Laufe seiner Karriere habe es einige Veränderungen gegeben, weitere sind zu erwarten. "Immer mal wieder haben sich Dinge verschoben, Personen sind verschwunden, Freunde sind gekommen. Auch jetzt befinde ich mich in so einer Phase", erklärt der Familienvater.

Bushido (39) und Arafat Abou-Chaker (42, re.) als sie sich noch mochten.
Bushido (39) und Arafat Abou-Chaker (42, re.) als sie sich noch mochten.  © Screenshot/Facebook, Bushido

Anis Mohamed Youssef Ferchichi, so sein bürgerlicher Name, blickt somit voller Ehrgeiz in die Zukunft - und widmet seine Aufmerksamkeit nur noch auf das, was vor ihm liegt.

Die Fans dürfen sich freuen, denn Bushido hat mit seinem Label "Ersguterjunge" Großes vor: "In diesem Jahr wartet wieder Musik auf Euch". Es bleibt abzuwarten, was die Zukunft mit sich bringen wird, und ob er den Erwartungen seiner Anhänger gerecht wird.

Allerdings bleibt ein Wermutstropfen: "Ich danke allen Beteiligten für die jahrelange Unterstützung, aber einige werden heute nicht mehr gemeinsam mit mir den Weg beschreiten. Dazu gehört auch Arafat". Damit meint er seinen langjährigen Freund und Trauzeugen Arafat Abou-Chaker.

Nicht nur die deutschsprachigen Rapper, sondern auch die eigenen Anhänger dürften gespannt sein, wie sich die Entscheidung auf die nähere Zukunft auswirken wird.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0