Er war ein echter Womanizer! So denkt Rocco Stark übers Fremdgehen

Berlin/Boltenhagen - Verliebt, getrennt, verheiratet - die Liebesgeschichte von Rocco Stark und seiner Nathalie lief mit Sicherheit nicht wie im Bilderbuch. Und doch: die beiden haben sich offenbar gesucht und gefunden. Jetzt verrät der 32-Jährige, was ihm in einer Beziehung besonders wichtig ist!

Das Thema Treue ist Rocco Stark (32) in einer Beziehung verdammt wichtig.
Das Thema Treue ist Rocco Stark (32) in einer Beziehung verdammt wichtig.  © Imago

Denn obwohl er in der Vergangenheit besonders durch seine zahlreichen Liebesgeschichten Schlagzeilen machte, eine Sache ist dem Ochsenknecht-Spross sehr wichtig: Treue!

Fremdgehen kommt Rocco nämlich absolut nicht in die Tüte. "Ich könnte nicht mehr mit einem reinen Gewissen nach Hause gehen. Ich hätte die ganze Zeit Panik, das irgendjemand klingelt", erklärt er im Promiflash-Interview.

"Auch, wenn das vielleicht nicht viele glauben, weil ich in der Vergangenheit viele Liebschaften hatte, aber das war immer irgendwie abgeklärt", so der gebürtige Münchner. "Aber scheinbar ist das Fremdgehen heute gang und gäbe."

Seit diesem Sommer ist der 32-Jährige nun bereits überglücklich mit seiner Nathalie verheiratet. Die Trauung selbst hielt das Paar gänzlich aus der Öffentlichkeit heraus.

Als die beiden vor den Altar traten, waren sie offiziell sogar noch getrennt. Und dieses Liebeskonzept scheint eindeutig aufzugehen!

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0