Vor allem Kaufland betroffen: Metallteile in Kuchen entdeckt!
Neu
Historisches Gebäude aus dem 14. Jahrhundert in Flammen: War es Brandstiftung?
Neu
Polizei sucht mit Hochdruck nach mutmaßlichem Sex-Täter
Neu
Update
Nächstes Ziel CDU! AfD sieht sich mit Rechtskurs auf gutem Weg
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.079
Anzeige
6.646

Überwachung! Postgeheimnis mit Erlaubnis der Behörden ausgehebelt

Wie viele Poststücke jährlich vom Verfassungsschutz geöffnet werden, wollte die Regierung nicht beantworten.
Die Mitarbeiter suchen Briefe und Pakete an Verdächtige heraus.
Die Mitarbeiter suchen Briefe und Pakete an Verdächtige heraus.

Berlin/Bonn - Fast 1500 Mitarbeiter der Deutschen Post helfen einem Medienbericht zufolge den Sicherheitsbehörden bei Ermittlungen gegen mutmaßliche Terroristen und Schwerverbrecher.

Sie suchen Briefe und Pakete heraus, die an Verdächtige adressiert seien, händigten sie den Sicherheitsbehörden aus oder koordinierten die Maßnahmen vor Ort, schreibt die "Neue Osnabrücker Zeitung" in ihrer Samstagsausgabe. Sie beruft sich auf die Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag.

Die Frage, wie viele Poststücke jährlich von Verfassungsschützern und Fahndern geöffnet werden, habe die Regierung nicht beantworten wollen. Dabei gilt In Deutschland grundsätzlich das Postgeheimnis.

Dieses wird aber eingeschränkt, wenn jemand verdächtig wird, zum Beispiel einen Terroranschlag oder ein schweres Verbrechen wie Mord oder Totschlag zu planen und begangen zu haben.

Dass der Staat "verdächtige" Post mitliest, ist noch gar nicht so lange her.
Dass der Staat "verdächtige" Post mitliest, ist noch gar nicht so lange her.

Im Jahr 2015 erhielten dem Bericht zufolge Verfassungsschutz, Bundesnachrichtendienst und Militärischer Abschirmdienst die Erlaubnis, knapp 200 Verdächtige auf diese Weise zu überwachen. Das gehe aus einem Bericht des Parlamentarischen Kontrollgremiums des Bundestages hervor, heißt es in dem Zeitungsbericht weiter.

Die Linken-Innenpolitikerin Ulla Jelpke reagierte empört: "Schon die hohe Zahl von rund 1500 in die Postüberwachung eingebundenen Mitarbeitern allein bei der Deutschen Post lässt ein erschreckend hohes Ausmaß der Überwachung befürchten."

Ein Sprecher der Deutschen Post betonte, dass Behörden einen richterlichen Beschluss benötigten, der sie dazu berechtige, Sendungen zu beschlagnahmen und zu öffnen. Die Sendungen würden entsprechend der gesetzlichen Grundlage von den Beschäftigten der Deutschen Post nicht geöffnet, sondern nur herausgesucht und den Vertretern der berechtigten Stellen ausgehändigt.

"Nur diesen obliegt das Recht zur Öffnung der Sendungen", hieß es.

Fotos: Jan Woitas/dpa, Daniel Naupold/dpa

Tierversuche: Haben drei Männer Affen unnötig leiden lassen?
Neu
Cathy Lugner hüllenlos: So lief das Date mit ihrem Nackt-Schnuckel
Neu
Millionär kauft sich für über eine halbe Million Euro 13 Kinder
Neu
Mädchen (7) im Schwimmbad sexuell belästigt: 51-Jähriger wieder frei
Neu
Verletzter Camping-Vergewaltiger soll Hauttransplantation bekommen!
Neu
Ist sie schwanger? 14-jährige Cäciele mit Betreuer durchgebrannt
Neu
Käferkacke sorgt für Verzögerungen bei Stuttgart 21: Bahn will Anzeige erstatten
Neu
So verrückt tanzt GZSZ-Star Eric Stehfest durch die S-Bahn
Neu
Geld statt Liebe? Das verdienen die Mädels beim Bachelor
Neu
Gegen Pickel: Diese sieben Mittel helfen wirklich
1.150
Fremdgeh-Skandal bei GZSZ: Maren und Leon landen im Bett!
2.925
Immer wieder gefährliche Keime! Klinik muss Patienten isolieren
1.379
Tödlicher Arbeitsunfall: Mann wird unter Eisenstangen begraben
2.287
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
6.384
Anzeige
GroKo oder No-GroKo? SPD-Mitglieder haben jetzt die Wahl
387
Kritik an Stolpersteinen: Auschwitz Komitee empört über AfD-Politiker
1.021
"GEZ"-Einnahmen bringen Millionen-Überschuss, aber der Beitrag bleibt
1.028
Schlimmes Geständnis: Carmen Geiss fast gestorben!
2.103
Unglaublich! Autofahrer stürzt von 30-Meter-Klippe und überlebt
794
Fluglehrer rettet seinen Schüler im freien Fall, dann passiert etwas Schreckliches
3.083
Ermittler durchsuchten illegal Geschäfts- und Wohnobjekte
1.608
"Sexunfall": Darum geht Til Schweiger auf Krücken
2.916
Sanitäter wollen am Straßenrand helfen, doch BMW rast in Krankenwagen
2.181
Während Chaos-Spiel in Frankfurt! Fan stirbt auf der Tribüne!
6.556
Mit 51 Flüchtlingen im Lastwagen unterwegs: Schleuser vor Gericht
617
Muss Linda W. ihre ganze Strafe im Irak absitzen?
7.533
Schüler findet sensationellen Schatz im Garten
3.825
16-Jährige ersticht Stiefvater und verletzt Mutter schwer
2.182
Du oder Sie? Diese Form der Anrede bevorzugen Führungskräfte
686
Wofür braucht Anna-Maria diese dreistöckige Torte?
546
So protestieren die Fans der Eintracht gegen Montagsspiele
6.731
Dach steht in Flammen: Großbrand in Wohnhaus
427
Update
Nach Gewaltserie in Cottbus: Bundespräsident soll helfen
2.625
Rücksichtslos! Frau lässt Labrador fast im Auto erfrieren
2.676
Nach Spuckattacke und Körperverletzung: So will Melody Haase ihr Image aufpolieren
1.485
Metall im Kuchen! Stabinger ruft Backwaren zurück
386
Luc Ackermann holt als erster deutscher FMX-Sportler den Weltmeister-Titel
649
Volker Bouffier fordert mehr Schutz für Gesetzeshüter
113
Nach Aufruf auf Jodel: Tarik (10) soll neue Basketball-Schuhe bekommen
236
Eklig! Sara Kulka schwimmt auf Riesenhaufen Sch**ße
3.292
Europaweite Fahndung nach vermisster 14-Jähriger
5.361
So krass wurde Biggest-Loser-Kandidat Benny gedisst
253
62-Jährige tot in Essener Wohnung aufgefunden: Mordkommission ermittelt
236
Jugendliche sexuell missbraucht und dabei gefilmt: Polizei nimmt Verdächtige fest
4.899
Eltern sollen Vergewaltigungen ihrer kleinen Tochter (9) arrangiert haben
4.144
Disney-Skandal! Läuft hier Sex-Lied "Doggy" in einer Kinderserie?
2.781
Syrer will hier mit vier Ehefrauen leben. Zwei hat er schon
33.482
Grausam! Diebe schänden mehrmals Friedhof
319
Er rief "Ich töte dich": Mann landet im Knast
215