Verscheuchte Berliner Polizei Drogen-Dealer wegen Palmer-Besuch?

Tübingen/Berlin - Hat die Stadt Berlin extra für den Besuch von Tübingens OB Boris Palmer (46, Grüne) Drogendealer verscheucht?

Boris Palmer (Mitte), rechts daneben Berlins CDU-Fraktionschef Burkard Dregger und Abgeordnetenhaus-Mitglied Kurt Wasner von der CDU mitsamt Medientross im Görlitzer Park.
Boris Palmer (Mitte), rechts daneben Berlins CDU-Fraktionschef Burkard Dregger und Abgeordnetenhaus-Mitglied Kurt Wasner von der CDU mitsamt Medientross im Görlitzer Park.  © DPA

Das berichtet die Bild-Zeitung. Demnach waren bei Palmers medienwirksamem Besuch im für seine Drogenszene berüchtigten Görlitzer Park zehn Polizisten im Einsatz - um die Dealer außer Sichtweite zu scheuchen.

Kaum seien Palmer und Berlins CDU-Fraktionschef Burkard Dregger (54) abgezogen, hätten die Drogendealer den Park wieder eingenommen.

Auch die B.Z. schrieb darüber, titelte: "Berlin versteckt seine Dealer vor Politiker-Besuch". Eben jene Titelseite teilte der Ausnahme-Grüne in einem Facebook-Posting,

Dazu schrieb der 46-Jährige: "Wer hätte gedacht, dass meine Kritik am Zustand öffentlicher Plätze dazu führt, dass sie extra für mich sicher und sauber gemacht werden?" Der Besuch am Mittwoch sorgte unter dem Posting für rege Teilnahme der Nutzer.

Von Drogendealern nichts zu sehen: Palmer und Dregger während ihres Parkrundgangs.
Von Drogendealern nichts zu sehen: Palmer und Dregger während ihres Parkrundgangs.  © DPA

In den Kommentaren fühlten sich angesichts der mutmaßlichen Aufhübsch-Aktion jedoch nicht wenige User an DDR-Zeiten erinnert.

"Inszenierungen dieser Art sollten mit der DDR untergegangen sein, aber nein, es gibt noch immer diese Art der Vorführung", schrieb ein Nutzer. Ein anderer schlug in dieselbe Kerbe: "In Eisenach zu DDR-Zeiten nannten manche es Honeckern, wenn zu dessen hohem Besuch alles aufgehübscht wurde."

Auch bei einem anderen Kommentar-Schreiber kommen Erinnerungen an DDR-Staatschef Erich Honecker (†81) hoch: "Ich kann mich daran erinnern, dass es in der DDR eine sogenannte Regierungsstrecke gab, das war der Weg, den Honecker von Wandlitz bis nach Mitte gefahren wurde. Diese Strecke wurde auf Sicht in Schuss gehalten." Der User fragt dann: "Parallelen erkennbar?"

Wir erinnern uns: Palmer, der deutschlandweit wegen seiner kritischen Äußerungen zum Thema Flüchtlinge für Schlagzeilen sorgt, war am Dienstag auf Einladung der CDU in die Hauptstadt gereist. Im Dezember hatte er Berlin kritisiert und gesagt: "Wenn ich dort ankomme, denke ich immer: Vorsicht, Sie verlassen den funktionierenden Teil Deutschlands."

Mehr zum Thema Boris Palmer:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0