Kostenloses BVG-Ticket: Berliner Schüler dürfen gratis mit den Öffis fahren

Berlin - Gute Nachrichten für alle Berliner Schülerinnen und Schüler: Sie können bald die Öffis im Tarifbereich Berlin AB kostenlos nutzen – und sogar ihr Fahrrad unentgeltlich mitnehmen. Die Anmeldung geht nur online.

Eine U-Bahn steht im Bahnhof Senefelder Platz.
Eine U-Bahn steht im Bahnhof Senefelder Platz.  © DPA

Ab dem 1. August 2019 können Berliner Schüler Busse und Bahnen im Tarifbereich Berlin AB kostenlos nutzen – und sogar kostenlos ein Fahrrad mitnehmen.

Wie die Berliner Verkehrsbetriebe mitteilten, muss der Antrag spätestens bis zum 10. Juli gestellt werden. Das geht ab sofort und ausschließlich >>online, nicht in den Kundenzentren der BVG.

Auf der Webseite muss der gültige Berliner Schülerausweis und ein aktuelles Lichtbild hochgeladen werden.

Die personalisierte elektronische Chip-Karte mit dem Namen "fahrCard" kommt anschließend bequem per Post und hat eine Gültigkeit von vier Jahren, wobei diese bei Oberschülern auch früher enden kann – und zwar mit Ablauf des Schuljahrs, in dem der 16. Geburtstag liegt. Es sei denn, die Berechtigung wird durch einen aktuellen Schülerausweis erneut nachgewiesen.

Nach Erhalt des Tickets können die Pennäler ab dem 1. August 2019 alle Busse, Straßenbahnen als U- und S-Bahnen im Tarifbereich Berlin AB nutzen.

Wer bereits ein Schülerticket im Abo hat, hat es noch einfacher und muss nichts unternehmen: Diese Verträge werden automatisch auf die neuen, kostenlosen Bedingungen umgestellt.

Für Fahrten mit den Öffis ins Umland (Tarif C) ist wie beim bisherigen Abo ein Anschlussticket nötig. Die erforderlichen Ausgleichszahlungen für das kostenlose Schülerticket erhält die BVG vom Land Berlin.

Eine Straßenbahn der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) fährt vor dem Fernsehturm über den Alexanderplatz.
Eine Straßenbahn der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) fährt vor dem Fernsehturm über den Alexanderplatz.  © DPA

Mehr zum Thema Berlin Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0