Gut festhalten! Herbstorkan "Sebastian" bringt heftige Sturmböen

Das Sturmtief "Sebastian" fegt mit Windgeschwindigkeiten bis zu 85 Kilometer pro Stunde über Berlin und Brandenburg. (Symbolbild)
Das Sturmtief "Sebastian" fegt mit Windgeschwindigkeiten bis zu 85 Kilometer pro Stunde über Berlin und Brandenburg. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Berlin - In Berlin und Brandenburg ist für die nächsten Tage festhalten angesagt, denn das Sturmtief "Sebastian" fegt über das Land.

Der Deutsche Wetterdienst veröffentlichte am Mittwoch eine Warnung für die beiden Bundesländer. Demnach sind vor allem gegen Mittag und Nachmittag mit Windböden bis zu 60 Kilometer pro Stunde und Sturmböen mit bis 85 Kilometer in der Stunde zu rechnen.

Dazu kommt stellenweise Regen. Wer also den Gang nach draußen nicht vermeiden kann, sollte sich regenfest anziehen und einen windfesten Regenschirm dabei haben. Die Temperaturen liegen am Mittwoch zwischen 17 und 20 Grad.

In der Nacht zum Donnerstag soll es dann wieder etwas ruhiger werden. Vereinzelt können aber noch Windböen auftreten. Windig könnte es dann jedoch wieder am Donnerstag werden mit Sturmböen um die 70 Kilometer pro Stunde.

Auch die Ostseeküste ist von dem Herbssturm betroffen. So können dort Böen mit bis zu 110 Stundenkilometer nicht ausgeschlossen werden.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0