Horst Seehofer feuert Bamf-Chefin Jutta Cordt

Berlin - Innenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Jutta Cordt (54), entlassen.

Horst Seehofer hat Jutta Cordt, die Präsidentin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) entlassen.
Horst Seehofer hat Jutta Cordt, die Präsidentin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) entlassen.  © DPA

Das berichtet n-tv und beruft sich auf einen Sprecher des Innenministeriums.

Bereits im Mai war bei der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg eine Anzeige gegen Cordt eingegangen. Dabei gehe es um den Verdacht der Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt (TAG24 berichtete).

TAG24 bleibt dran.

Update 20.24 Uhr:

"Er hat der Leitungsspitze des Bamf am Mittwoch mitgeteilt, sie von ihren Aufgaben zu entbinden", bestätigte inzwischen ein Sprecher des Bundesinnenministeriums in Berlin.

Update 20.37 Uhr:

Laut "Spiegel Online" hat Seehofer einen kleinen Kreis von Innenpolitikern der Koalition in dieser Woche über die Pläne informierte. Dies wurde der Deutschen Presse-Agentur bestätigt.

Die Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Andrea Lindholz (CSU), wollte den Schritt kurz zuvor nicht bestätigen. Sie äußerte aber Verständnis für eine solche Entscheidung. Über Cordt sagte sie: "Sie hat eine gute Arbeit geleistet, aber Vertrauen kann man wahrscheinlich an der Stelle anders nicht wieder herstellen für einen Neuanfang." Sie verwies auch auf Reibereien zwischen Behördenleitung und Personalrat.

Die FDP-Bundestagsabgeordnete Linda Teuteberg sprach hingegen von einem Bauernopfer.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0