Freundin verrät: So feiert Daniela Büchner das erste Weihnachten ohne Malle-Jens Top Irak ruft nach Deutschland geflüchtete Landsleute zur Rückkehr auf Top Wer eine alte Soundanlage hat, kann bis zu 500 Euro absahnen! 1.898 Anzeige So lief Stephanie Stumphs letzter Riverboat-Auftritt Top Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? 1.519 Anzeige
1.149

Abgelehnte Asylbewerber mit Job sollen vorerst nicht abgeschoben werden

Koalition einigt sich über Fachkräfte-Zuwanderung

Deutschland will mehr Ausländer mit Berufsausbildung ins Land holen. Für abgelehnte Asylbewerber mit Job soll es einfacher werden, einen sicheren Aufenthaltsstatus zu bekommen.

Berlin - Mit ihrem geplanten Gesetz zur Zuwanderung von Fachkräften will die Koalition auch neue Möglichkeiten für abgelehnte Asylbewerber schaffen.

Abgelehnte Asylbewerber die einen Job haben, sollen einen sicheren Aufenthaltsstatus bekommen (Symbolfoto).
Abgelehnte Asylbewerber die einen Job haben, sollen einen sicheren Aufenthaltsstatus bekommen (Symbolfoto).

Voraussetzung dieser zweijährigen "Beschäftigungsduldung" soll sein, dass die Betroffenen ihren Lebensunterhalt selbst sichern und seit eineinhalb Jahren mit mindestens 35 Wochenstunden beschäftigt sind.

Soll heißen, wer einen Job hat und nicht selbst für die Gründe, die seine Abschiebung verhindern, verantwortlich ist (weil er keinen Pass hat o.ä.) soll zwei Jahre nicht abgeschoben werden.

Diese Regelung war in den Verhandlungen zwischen SPD und Union besonders umstritten. Die Koalition erntete für ihre Pläne viel Kritik.

Wer sich allerdings erst eine Arbeit sucht, nachdem er abgelehnt wurde, kann so seiner Abschiebung nicht entgehen.

Der Entwurf sieht auch eine Lockerung der Regeln für Ausländer aus Nicht-EU-Staaten vor, die in Deutschland arbeiten wollen. In Zukunft soll jeder hier arbeiten dürfen, der einen Arbeitsvertrag "und eine anerkannte Qualifikation" vorweisen kann. Die bisher vorgeschriebene Prüfung, ob ein Deutscher oder ein EU-Bürger für die Stelle infrage käme, fiele dann weg.

Junge Asylbewerber in einem Ausbildungsbetrieb.
Junge Asylbewerber in einem Ausbildungsbetrieb.

Wer eine Berufsausbildung hat, soll für maximal sechs Monate nach Deutschland kommen dürfen, um sich eine Stelle zu suchen. Er muss vorher belegen, dass er seinen Lebensunterhalt in dieser Zeit bestreiten kann, ohne hier zu arbeiten. Nur bis zu zehn Wochenstunden "Probearbeiten" sind gestattet.

Gelockert werden auch die Regeln für die "Ausbildungsduldung". Sie ermöglicht schon heute, dass abgelehnte Asylbewerber, die eine Duldung haben, während ihrer Lehre nicht abgeschoben werden und nach dem Abschluss noch zwei Jahre hier arbeiten dürfen.

Damit die "Beschäftigungsduldung" keine falschen Anreize schafft, unterscheidet der Gesetzgeber demnach zwischen Altfällen und Menschen, die erst nach Inkrafttreten des Gesetzes ins Land gekommen sind. Letztere erhalten nur dann diese Duldung, wenn sie spätestens ein halbes Jahr nach der Einreise ihre Identität offengelegt haben.

DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach kritisierte den Entwurf als "kurzsichtig und integrationsfeindlich". Wer hier seinen Lebensmittelpunkt habe, brauche guten Zugang zum Arbeitsmarkt. Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall begrüßte hingegen die Einigung und den "straffen Zeitplan" der Regierung.

Der FDP-Arbeitsmarktexperte Johannes Vogel bemängelte: "Das ist keinesfalls der große Wurf, den wir brauchen." Nur vereinzelt gebe es Verbesserungen.

Der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Bernd Baumann, hingegen kritisierte: "Anstatt Zuwanderung zu regulieren und am tatsächlichen Bedarf auszurichten, werden die Türen weit geöffnet für jeden, der auch nur vorgibt, in Deutschland arbeiten zu wollen."

Fotos: DPA

Ex-Butler von Lady Di warnt Meghan Markle: "Bleib in Harrys Nähe!" Top Drama auf der Bundesstraße! Zweijähriges Kind verliert Eltern Top Brandanschlag auf Flüchtlingsheim: Ex-NPD-Politiker bleibt in Haft Neu "Öffnet Hintertür für Migranten": Tschechien und Ungarn lehnen Flüchtlingspakt der UN ab Neu Adventsaktion bei REWE: Hier kannst Du jeden Tag Gutscheine gewinnen! 9.085 Anzeige Kann der Bachelor mit dieser Powerfrau mithalten? Neu Panzerfahrzeug für 1,2 Millionen: Erster "Survivor R" in NRW zum Einsatz bereit Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 14.191 Anzeige Sechs Tote und viele Verletzte bei Feuer in Krankenhaus Neu Panda-Fahrer (23) flüchtet vor Polizei und kracht in Streifenwagen Neu Mitarbeiter verstoßen gegen Vorschriften und lösen Feuer aus: 11 Tote! Neu Raumfahrtmission zum Merkur läuft voll nach Plan Neu Nach Ausschreitungen in Dortmund: Harte Geldstrafe für Hertha Neu
Willi und Jasmin Herren nach Suff-Schlägen: So war es wirklich Neu Mann entdeckt unglaublichen Besuch im Vorgarten Neu
Radler (80) totgefahren: Geldstrafe für Lasterfahrer Neu Kapitän Gentner tritt nach Tod seines Vaters Auswärtsspiel an Neu Schwerer Unfall: Nach Tod des Pferdes verstirbt auch Kutscher Neu Skrupellos und grausam: Demenzkranker Mann ausgetrickst und an Dusche gekettet Neu Bauarbeiter bekommt Schock seines Lebens, als er auf Bagger-Schaufel schaut Neu Vater ist stinksauer, als er sieht, was sein Sohn (4) im Adventskalender hat Neu Mann schüttet Schnee auf das Auto seines Nachbarn, dann kommt es noch wilder 1.082 24-Jähriger nickt am Steuer ein und knallt gegen Laster: Seine Mitfahrer müssen dafür zahlen 2.579 Samantha Markle lästert wieder: Was Meghan diesmal falsch gemacht hat 406 Brutaler Raubmord: "Froschbande" muss lebenslang in den Knast 129 Betrunkene Frau verirrt sich in Hotel-Kühlschrank und erfriert 1.141 Kannibalen-Pärchen verarbeitet Frauen zu Pastete und verkauft diese 1.859 Was ist das? Spaziergänger findet merkwürdiges Tier an der Ostsee! 1.745 Spektakulär! Höchste Klatsche der Geschichte für Rapid: Austria mit Kantersieg! 704 Straßburger Anschlag: Verdächtiger soll in U-Haft! 497 Schock! Dieser "In aller Freundschaft"-Star verlässt "die jungen Ärzte" 1.384 Hammer-Duell in der Champions League! Bayern trifft auf Klopp 829 Update Peinliche Panne: Polizei sucht mit falschem Foto nach Betrüger 688 Horror-Sturz bei Weltcup-Abfahrt: So steht es um den Schweizer Ski-Star 1.138 Deutsche Umwelthilfe reicht Klagen für "Saubere Luft" ein 599 Navi lotst Urlauber mitten auf die Skipiste 1.429 Bis zu 5000 Euro Belohnung! Polizei sucht Zeugen von homophober Messerattacke 193 Prozess gegen Frauke Petry wegen Steuerhinterziehung ausgesetzt 1.244 Millionenschaden: Verwirrter Patient steckt Matratze in Krankenhaus in Brand 1.351 90.000 Euro! Besitzer des Terror-Lkws von Berlin auf Schaden sitzen gelassen 4.184 Dank und Hass: So reagiert die Bevölkerung auf die Messerattacke von Nürnberg 1.616 Staatsanwaltschaft Chemnitz leitet Ermittlungen gegen Höcke ein 1.289 Mit 91 Jahren bei Bares für Rares: Er locht noch wöchentlich ein! 3.344 +++ Hammerlose für die deutschen Vereine in der K.-o.-Runde! +++ 2.659 Dreijährige wird vergewaltigt und kämpft um ihr Leben 12.811 Rechtsradikales Netzwerk bei der Polizei? LKA ermittelt 864 Update Jessi Cooper und Schwiegermama Marion über Brüste und Spieleabend 868 Vierjährige beim Spielen von Fernseher getötet 2.901 Hoch hinaus: Zu Weihnachten soll die Zugspitzbahn wieder fahren! 43