So hoch ist die Wahlbeteiligung bisher in Berlin

Bis 18 Uhr kann am Sonntag noch gewählt werden.
Bis 18 Uhr kann am Sonntag noch gewählt werden.  © DPA

Berlin - In Berlin haben 27,2 Prozent der Wahlberechtigten bei der Bundestagswahl bis zum Mittag ihre Stimme abgegeben. Damit lag die Beteiligung zu diesem Zeitpunkt um 0,1 Prozentpunkte höher als 2013 (27,1 Prozent), teilte die Landeswahlleitung am Sonntag mit.

Am meisten Menschen seien bislang in Treptow-Köpenick wählen gegangen (33 Prozent), am wenigsten in Mitte (24,8 Prozent). In vielen Wahllokalen bildeten sich Schlangen. 2,5 Millionen Berliner sind zur Bundestagswahl aufgerufen.

Gleichzeitig können die Wahlberechtigten bei einem Volksentscheid darüber abstimmen, ob der Flughafen Tegel nach Eröffnung des neuen Hauptstadt-Airports BER geschlossen oder weiterbetrieben werden soll. Die 1779 Wahllokale haben noch bis 18 Uhr geöffnet.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r) und seine Frau Elke Büdenbender (l) geben in ihrem Wahllokal in Berlin-Zehlendorf ihre Stimmen zur Bundestagswahl 2017 ab
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r) und seine Frau Elke Büdenbender (l) geben in ihrem Wahllokal in Berlin-Zehlendorf ihre Stimmen zur Bundestagswahl 2017 ab  © DPA

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den rund 650 000 Wahlhelfern bei der Bundestagswahl gedankt. Sie trügen auch in diesem Jahr zu einem reibungslosen Ablauf der Wahl bei, sagte er am Sonntag bei der Stimmabgabe in Berlin.

Steinmeier kam bei kühlem, regnerischen Wetter in Begleitung seiner Frau Elke Büdenbender in das Wahllokal in einer Grundschule im Stadtteil Zehlendorf. Dort reihten sich beide zunächst geduldig in die Warteschlange ein und redeten mit anderen Wahlberechtigten, ehe sie zur Wahl schritten. Steinmeier zeigte sich erfreut über die offenkundig rege Wahlbeteiligung, die er in der Schule erleben konnte.

In der Bild am Sonntag hatte das Staatsoberhaupt die deutschen aufgerufen, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. "Wahlrecht ist Bürgerrecht. Für mich ist es in einer Demokratie vornehmste Bürgerpflicht. Gehen Sie zur Wahl!", schrieb er in der Zeitung.

Lange Schlangen in einem Wahllokal in Berlin-Treptow.
Lange Schlangen in einem Wahllokal in Berlin-Treptow.  © Morris Pudwell

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0