Nach Festnahme des Bruders von Abou-Chaker: Verzögert sich die Auslieferung?

Berlin/Dänemark - Der Bruder des berüchtigten Berliner Clan-Chefs Arafat Abou-Chaker (42) wurde am Montagabend nach tagelanger Flucht in Dänemark festgenommen (TAG24 berichtete). Zurzeit sitzt Yasser Abou Chaker (37) dort in Untersuchungshaft. Doch wann wird der 37-Jährige nach Deutschland ausgeliefert?

Arafat Abou-Chaker im Amtsgericht Berlin-Tiergarten.
Arafat Abou-Chaker im Amtsgericht Berlin-Tiergarten.  © Imago

Die Berliner Behörden hatten einen entsprechenden Antrag gestellt. Laut Staatsanwaltschaft dauert es mindestens eine Woche, bis er nach Deutschland ausgeliefert werden kann und in Berlin in Untersuchungshaft kommt, doch das könnte sich nun verzögern.

Der Grund: Wie Bild unter Bezugnahme auf die dänische Zeitung "Ekstra Bladet" berichtet, sollen gegen 37-Jährigen Ermittlungen in Dänemark laufen.

Unklar ist jedoch, worum es sich genau handele. Der Bild-Zeitung zufolge habe der Termin unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden. Bis mindestens Montag soll Yasser Abou Chaker noch in dem Nachbarland bleiben.

Den Brüdern wird vorgeworfen, in den Entführungsplänen von Familienmitgliedern des Rappers Bushidos verwickelt gewesen zu sein. Zur Ausführung der Tat war es aber nicht gekommen. Nach Informationen der B.Z. waren diese Pläne noch nicht weit fortgeschritten.

Der Rapper Bushido schaut zur Seite. (Archivbild)
Der Rapper Bushido schaut zur Seite. (Archivbild)  © Bernd von Jutrczenka/dpa

Als mögliches Motiv für die geplante Entführung von Bushidos Frau Anna-Maria Ferchichi oder Tochter Aaliyah Ferchichi werden Rachepläne genannt. Denn: Rapper Bushido hatte sich im vergangenen Jahr aus der jahrelangen Geschäftsbeziehung mit dem Abou-Chaker-Clan losgesagt.

Clanchef Abou-Chaker war in der vorigen Woche am Rande eines Gerichtsprozesses in anderer Sache in einem Berliner Gerichtssaal festgenommen, nachdem er wenige Minuten vorher wegen Körperverletzung und Bedrohung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden war. Er sitzt seitdem in U-Haft in der JVA Moabit. Er war früher Geschäftspartner des Rappers Bushido.

Daraufhin türmte Yasser Abou Chaker nach Dänemark, wohl in dem Wissen, dass auch ihm eine Verhaftung drohe. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft bestätigte: Gegen Yasser Abou-Chaker gab es einen europäischen Haftbefehl.

Yasser Abou Chaker ist kein unbeschriebenes Blatt. Der 37-Jährige ist unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahl und Betrug vorbestraft. In einem Fall stand er sogar mit seinem Bruder vor Gericht. Beide wurden jedoch freigesprochen, da das Opfer seine Aussage wieder zurückgezogen hatte.

Titelfoto: Screenshot/Facebook

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0