Berliner Verkehrsbetriebe bieten Donald Trump Job an

US-Präsident Donald Trump (70) bekam von den BVG ein nicht ganz so ernst gemeintes Jobangebot.
US-Präsident Donald Trump (70) bekam von den BVG ein nicht ganz so ernst gemeintes Jobangebot.  © DPA

Berlin - Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind inzwischen für ihre satirische Werbekampagne mit dem Hashtag #weilwirdichlieben in der ganzen Stadt bekannt. Jetzt sorgt ein neuer Slogan für Lacher: auf dem aktuellen Plakat bietet die BVG Donald Trump (70) einen Job an.

Mit der Frage "Na Donald, nicht doch lieber Busfahrer werden?" nehmen die Verkehrsbetriebe der Hauptstadt den neuen Präsidenten der USA aufs Korn. Und liefern auch gleich sechs gute Gründe für einen Karrierewechsel mit:

1. Du gibst die Richtung vor.
2. Du hast immer Grund zum Pöbeln.
3. Du kannst jeden abkassieren.
4. Leichtes Übergewicht ist kein Problem.
5. Kleine Hände auch nicht.
6. Niemand erwartet Taktgefühl von dir.

Die BVG beweisen Humor, knüpfen allerdings auch eine Bedingung an ihr großzügiges Jobangebot: "Eine Mauer darfst du hier nicht bauen."

Donald, überleg's dir noch mal!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0