Abschied bei GZSZ für Chryssanthi Kavazi: Stirbt Laura den Serientod?

Potsdam - Für Chryssanthi Kavazi heißt es vorübergehend Abschied nehmen. Ende Juli stand die "Laura"-Darstellerin das letzte Mal für die Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" vor der Kamera. Am kommenden Dienstag um 19.40 Uhr werden die Zuschauer auf RTL erfahren, wie die Serienfigur den Kolle-Kiez verlassen wird – oder bereits hier in diesem Artikel.

Laura (Chryssanthi Kavazi) verabschiedet sich innerlich von Philip (Jörn Schlönvoigt).
Laura (Chryssanthi Kavazi) verabschiedet sich innerlich von Philip (Jörn Schlönvoigt).  © TVNOW / Rolf Baumgartner

+++ Achtung, Spoiler! +++

Rückblick: : Laura leidet unter der lebensbedrohlichen Erkrankung Aplastische Anämie, um den Ausstieg des Charakters aus der Serie von langer Hand vorzubereiten und so Chryssanthi Kavazi elegant in die Baby-Pause verschwinden zu lassen.

Doch keine Sorge! Den Serientod wird sie nicht sterben. In ihrem Vater Jannis (gespielt von Gabriel Merz) fand Laura einen passenden Knochenmarkspender, der dafür extra von Griechenland nach Berlin reiste. Nun wird Laura völlig überraschend alle Zelte abreißen und zu ihm nach Mykonos reisen.

"Laura verlässt den Kiez genauso plötzlich, wie sie aufgetaucht ist. Sie merkt, dass Philip sie nie so lieben wird, wie sie wirklich ist. Sie möchte nicht, dass sie ihn irgendwann verletzt, er sie daraufhin hasst", verriet die Schauspielerin gegenüber "Bild".

Eine Liebes-Pause, weil ihr alles zu viel wird also. Zuvor gibt es noch einen tränenreichen Abschied. Mutter Yvonne (gespielt von Gisa Zach) ist von der Entscheidung völlig überrumpelt. "In der Szene wird deutlich, wie schwer es den beiden fällt und wie sehr sie sich in den letzten Monaten als Mutter und Tochter angenähert haben", so die 30-Jährige gegenüber "RTL".

"Es bleibt und wird spannend", zog der TV-Star Bilanz.

Baby-Pause

Chryssanthi Kavazi und Tom Beck sind seit August 2018 verheiratet. (Archivbild)
Chryssanthi Kavazi und Tom Beck sind seit August 2018 verheiratet. (Archivbild)

Für die Bald-Mama beginnt nun erst einmal ein neuer Lebensabschnitt, um sich ganz auf den Nachwuchs zu konzentrieren.

Wie sie gegenüber "RTL" verriet, freut sich die 30-Jährige sehr auf die Baby-Pause.

Dennoch ist es für die werdende Mutter ein tränenreicher Abschied, weil sie ihre Arbeit, Kollegen und die Rolle als Laura so liebt: "Ich war in den letzten Wochen sehr, sehr traurig", gab die Deutsch-Griechin offen zu, die am kommenden Dienstag (8. Oktober) ihren Seifenoper-Ausstieg auf Zeit haben wird.

Wenn die TV-Schönheit zum vorerst letzten Mal mit ihren liebgewonnenen Serien-Mitstreitern draußen das letzte Bild hat, werden vermutlich alle Dämme brechen. "Ich werde eine Träne vergießen", ließ die Wahlberlinerin wissen.

Doch Fans des Erfolgsformats muss nicht für immer auf die Frau von "Alarm für Cobra 11"-Star Tom Beck (41) verzichten.

2020 ist eine Rückkehr in die beliebte Vorabendserie vorgesehen. "Ich habe vor, in der ersten Jahreshälfte wieder bei GZSZ am Set zu stehen und zu drehen", verkündete die Schauspielerin.

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0