"Der versagende Bürgermeister": CDU und FDP läuten zur Schlammschlacht

Der Regierende Bürgermeister von Berlin hat den Kopf voll. (Bildmontage)
Der Regierende Bürgermeister von Berlin hat den Kopf voll. (Bildmontage)  © DPA (Bildmontage)

Berlin - Die Oppositionsparteien CDU und FDP haben Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (52, SPD) und seinem rot-rot-grünen Senat "Inspirations- und Lustlosigkeit" vorgeworfen.

In einer gemeinsamen Erklärung verlangten beide Parteien am Mittwoch eine Regierungserklärung von Müller im Parlament. "Der versagende Bürgermeister muss sich erklären – Air Berlin, BER und Charité warten dringend auf Antworten", hieß es.

Trotz der Probleme um die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin schweige Müller seit Tagen. Kunden und Mitarbeiter erwarteten aber gerade jetzt Orientierung. CDU-Fraktionschef Florian Graf (43) sprach von Führungsschwäche, FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja (34) von Gleichgültigkeit.

Czaja meinte, Air Berlin repräsentiert nicht nur mit seinem Namen die Hauptstadt, sondern sei zugleich einer der größten Arbeitgeber der Region. Während andere Landeschefs um jeden Arbeitsplatz kämpften, Wguckt Michael Müller wieder einmal tatenlos zu".

CDU-Politiker Graf kritisierte, die Krisen würden durch Abtauchen Müllers zusätzlich verschärft.

Titelfoto: DPA (Bildmontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0