Bei diesem Bild von "Let's Dance"-Star Oana denken ihre Fans nur an eins Top Nach über fünf Wochen! Flüchtiger Hardy G. aus Sachsen gefasst Top Mautbrücke auf der Autobahn eingestürzt: A3 gesperrt 3.556 Das Baby ist da! Sila Sahin ist Mama geworden 5.393 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 55.653 Anzeige
1.313

Gefahr für deutsche Krebs-Patienten: Verdorbene Medikamente auf dem Markt?

Kriminelles Netzwerk in Griechenland wegen illegalem Handel mit Krebsmedikamenten verhaftet

Mehrere international tätige Pharmahändler sollen in Deutschland illegal mit Krebsmedikamenten gehandelt haben.

Berlin - Mehrere international tätige Pharmahändler sollen in Deutschland illegal mit Krebsmedikamenten im Wert von mehreren Millionen Euro gehandelt haben.

Durch die unsachgemäße Lagerung könnten die sensiblen Medikamente ihre volle Wirksamkeit verloren haben.
Durch die unsachgemäße Lagerung könnten die sensiblen Medikamente ihre volle Wirksamkeit verloren haben.

Das berichtete das ARD-Politikmagazin "Kontraste" in seiner Sendung am 12. Juli.

Mittlerweile sollen 21 Banden-Mitglieder zwischen 21 und 70 Jahren in Griechenland verhaftet worden sein. Darunter seien auch Ärzte.

Ihnen wird unter anderem vorgeworfen, teure Krebsmedikamente aus staatlichen Kliniken entwendet und nach Deutschland geschmuggelt zu haben. Darunter auch die Mittel Herceptin und Neulasta, berichtet "apotheke-adhoc".

Seit 2013 sollen die Medikamente verschwunden sein. Damals war die Finanzkrise in Griechenland auf ihrem Höhepunkt. Klinikärzte, Krankenschwestern, Apotheker und Pharmahändler sollen laut apotheke.adhoc mitgemacht haben.

Für ihre kriminellen Geschäfte sei sogar eine Apotheke gegründet worden. Mit gefälschten Rezepten habe man die Medikamente abgezweigt. Ob sie griechischen Patienten vorenthalten wurden, ist noch nicht bekannt.

Von rund 25 Millionen ist die Rede, die das Netzwerk so "erwirtschaftet" hat. Gleichzeitig sei Griechenland ein Schaden von 13 Millionen Euro entstanden.

Brisant: Pavlos Polakis, stellvertretender Gesundheitsminister in Griechenland, sagte zu "Kontraste", man wisse, dass der Transport dieser Medikamente "nicht ordnungsgemäß verlaufen" sei.

Sogar auf einem Fischmarkt in Athen sollen die Krebsmedikamente zwischengelagert worden sein. (Symbolbild)
Sogar auf einem Fischmarkt in Athen sollen die Krebsmedikamente zwischengelagert worden sein. (Symbolbild)

Besonders gefährlich: Die Medikamente seien unsachgemäß gelagert worden, die Kühlkette dabei unterbrochen worden. Was wiederum dazu führe, dass deren Qualität und Wirksamkeit nicht mehr garantiert seien. Selbst auf einem Fischmarkt in Athen sollen die Präparate zwischengelagert worden sein.

"Wir sprechen hier von einer illegalen Bande, die sich offensichtlich nicht um medizinische Anforderungen gekümmert hat", sagte Polakis.

In Deutschland hätten die Pharmahändler Geschäftspartner in Hessen und Brandenburg gehabt. Und die hätten Millionengewinne mit den zweifelhaften Praktiken gemacht.

Inzwischen ermittelt auch die Potsdamer Staatsanwaltschaft wegen Hehlerei und Verstößen gegen das Arzneimittelgesetz gegen die Firma "Lunapharm Deutschland GmbH" mit Sitz im brandenburgischen Mahlow.

Doch "Lunapharm" streitet ab, am Handel mit möglicherweise unwirksamen Medikamenten beteiligt zu sein. Angaben des Gesundheitsministeriums in Potsdam zufolge gebe es im Moment keine Hinweise, dass mit Arzneimitteln, die Gegenstand von Straftaten oder in ihrer Qualität beeinträchtigt seien, gehandelt worden sei.

Trotzdem untersagte das Ministerium "Lunapharm" den Handel mit den betroffenen Krebsmedikamenten aus Griechenland. Allerdings darf der Pharmahändler seine Großhandelserlaubnis behalten...

Das Netzwerk soll mit den abgezweigten Medikamenten 25 Millionen Euro Gewinn gemacht haben.
Das Netzwerk soll mit den abgezweigten Medikamenten 25 Millionen Euro Gewinn gemacht haben.

Professor Wolf-Dieter Ludwig, Onkologe und Mitglied der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft, kritisiert die Brandenburger Behörde scharf.

Dass nach ersten Hinweisen keine Warnung an Ärzte und Patienten herausgeben wurde, sei verantwortungslos. Die betroffenen Medikamente hätten auch "so rasch wie möglich aus dem deutschen Markt verschwinden" müssen.

Auch die oberste griechische Arzneimittelaufsicht EOF wundert sich:

Es sei erstaunlich, dass der Skandal in Deutschland nie bekannt wurde.

Ebenso, dass "Lunapharm" nicht die Lizenz entzogen wurde. In dem Moment, als die deutschen Behörden informiert wurden, dass illegale Medikamente im Umlauf seien, "hätte man die Öffentlichkeit informieren können", sagte Ioannis Malemis von der EOF.

Überhaupt hätten die deutschen Aufsichtsbehörden das kriminelle Geschäft erst viel zu spät bemerkt und trotzdem nicht gehandelt. "Es gab weder eine Warnung noch einen Rückruf der Krebsmedikamente. Der Import von solch sensiblen Arzneimitteln stellt ein Risiko für Patienten dar, heißt es in "Kontraste".

Mehr dazu gibt es >>> hier in der ARD-Mediathek sowie die Sendung im Wortlaut >>> hier beim RBB.

Fotos: 123rf.com/Galina Starintseva , 123rf.com/profile_nevodka, 123rf.com/profile_bialasiewicz, 123rf.com/profile_olegdudko

Versicherung stuft Rallye-Legende Heidi Hetzer (81) als Fahranfängerin ein 3.541 Geht jetzt alles ganz schnell? Rebic-Berater verhandelt mit dem FCB 1.811 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 2.537 Anzeige Wenn Ihr diesen Mann seht, ruft sofort die Polizei! 6.010 Riesige Rauchsäule über Studentenwohnheim 7.286 Update Laute Schreie: Taxifahrer übersieht Jungen (7) und steht mit Auto auf seinem Knöchel 7.102 Einigung: Champions League auch zukünftig in Sky-Kneipen zu sehen 936
Auto kommt total kaputt aus der Waschstraße: Wer zahlt? 3.475 Grauenvoll: Nacktbader soll Frau verprügelt, gewürgt und vergewaltigt haben 7.925 Mann meldet Polizei einen Toten in seiner Wohnung, dann klicken bei ihm die Handschellen 2.111
Heidi Klum und Tom Kaulitz: Bizarre Sex-Beichte! 11.921 Landesverbands-Präsidenten sprechen Löw und Bierhoff ihr Vertrauen aus 603 Freiheitsberaubung und Betrug: Razzia bei Asylheim-Sicherheitsdienst 1.807 Mann will Gabelstapler stoppen, das kommt ihn teuer zu stehen 1.549 Pharmaskandal erschüttert Politik: Gestohlene und gefälschte Krebsmedikamente verkauft 1.572 Mit nur 25 Jahren: Olympia-Eiskunstläufer stirbt nach Messerattacke! 4.720 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 10.915 Anzeige Lastwagen bleibt in Unterführung stecken 10.072 Mutter schneidet sich beim Rasieren, Monate später verliert sie ihr Bein 10.350 Holt Real Madrid den besten Torwart der WM, wer ersetzt CR7? 1.981 Facebook löscht Holocaust-Leugner nicht: Außenminister Maas kritisiert Zuckerberg 607 Sieben Kilo drauf: Schwangerschafts-Frust bei BTN-Star Josephine Welsch? 2.273 Streit eskaliert: Männer gehen mit Beil, Messer und Eisenstange aufeinander los 3.771 Nach Trennung von schwangeren Denisé: Ist Pascal etwa schon wieder vergeben? 2.367 Pilotprojekt in Bayern: Aidstest von Zuhause aus 328 Polens Regierung treibt ihren Einfluss auf die Gerichte voran 394 Spendet Kroatien wirklich WM-Prämien in Höhe von rund 24 Millionen Euro? 4.024 Familien wussten von nichts! Bestatter soll Leichen zum Üben ausgeliehen haben 2.030 Betrunkener Freizeit-Kapitän fährt mit Sportboot auf Radweg 3.483 Tierischer Einsatz: Polizei rettet Giraffe aus Großstadt-Dschungel 1.301 Unglaublich: Feuerwehrauto setzt Feuerwehrhaus in Brand 2.525 Haben zwei Dutzend Verdächtige im Netz Kinderpornos getauscht? 892 Urlauber fliehen vor Unwettern in der Hohen Tatra 3.172 Er wollte seinen Sohn retten: Familienvater auf Mallorca ertrunken 4.019 Tuchel darf entscheiden: Wechselt Neymar zu Real Madrid? 2.555 Mann wird zum Millionär, weil ihn eine Fremde an der Kasse vorlässt 6.783 Aus CSU wird CDU: Demonstranten überkleben Partei-Logo 902 Nachbar aus Ekel erschlagen und zerstückelt 3.703 Erfundener Terror-Anschlag: Tausende Euro Geldstrafe nach Internet-Text 798 Hase sorgt bei Reitturnier für Aufregung 2.885 Verseucht! 2000 Haushalte haben kein sauberes Trinkwasser 275 Bei Rap-Konzert in Jugendeinrichtung: Hitlergruß und "Sieg Heil"-Rufe 2.258 SEK findet totes Mädchen (7) in Düsseldorfer Wohnung 8.465 Update Richtige Blumensprache: Was die Bachelorette mit roten Rosen falsch macht 1.530 Vorm Reichstag: Dafür wollen Berliner 77 Tage lang jeden Abend demonstrieren 1.473 Irre! 52-Jährige gibt Auto in Werkstatt und findet es nicht mehr wieder 4.138 VfB: Weltmeister vor dem Absprung zu den Bayern, kommt ein anderer? 3.744 Verdächtig ruhig: Ist das Baby von Sila Sahin etwa schon unterwegs? 1.957 "Kleinkarierte Menschen": Schrauben-Milliardär Würth warnt vor Rechtsruck 4.104 Datet GNTM-Gerda jetzt einen heißen Franzosen? 981