Ein Jahr kein Sex, aber Rapperin Eunique sorgt mit freizügigem Bild für Wirbel Neu Micaela Schäfer gesteht: "Ich habe mich immer danach gesehnt, auf dem OP-Tisch zu liegen" Neu Mario Götzes Ehefrau Ann-Kathrin für Goldene Henne nominiert Neu Wegen Ticketzweitmarkt: Darf Bayern Fans aus Allianz Arena aussperren? Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 14.727 Anzeige
1.358

Gefahr für deutsche Krebs-Patienten: Verdorbene Medikamente auf dem Markt?

Kriminelles Netzwerk in Griechenland wegen illegalem Handel mit Krebsmedikamenten verhaftet

Mehrere international tätige Pharmahändler sollen in Deutschland illegal mit Krebsmedikamenten gehandelt haben.

Berlin - Mehrere international tätige Pharmahändler sollen in Deutschland illegal mit Krebsmedikamenten im Wert von mehreren Millionen Euro gehandelt haben.

Durch die unsachgemäße Lagerung könnten die sensiblen Medikamente ihre volle Wirksamkeit verloren haben.
Durch die unsachgemäße Lagerung könnten die sensiblen Medikamente ihre volle Wirksamkeit verloren haben.

Das berichtete das ARD-Politikmagazin "Kontraste" in seiner Sendung am 12. Juli.

Mittlerweile sollen 21 Banden-Mitglieder zwischen 21 und 70 Jahren in Griechenland verhaftet worden sein. Darunter seien auch Ärzte.

Ihnen wird unter anderem vorgeworfen, teure Krebsmedikamente aus staatlichen Kliniken entwendet und nach Deutschland geschmuggelt zu haben. Darunter auch die Mittel Herceptin und Neulasta, berichtet "apotheke-adhoc".

Seit 2013 sollen die Medikamente verschwunden sein. Damals war die Finanzkrise in Griechenland auf ihrem Höhepunkt. Klinikärzte, Krankenschwestern, Apotheker und Pharmahändler sollen laut apotheke.adhoc mitgemacht haben.

Für ihre kriminellen Geschäfte sei sogar eine Apotheke gegründet worden. Mit gefälschten Rezepten habe man die Medikamente abgezweigt. Ob sie griechischen Patienten vorenthalten wurden, ist noch nicht bekannt.

Von rund 25 Millionen ist die Rede, die das Netzwerk so "erwirtschaftet" hat. Gleichzeitig sei Griechenland ein Schaden von 13 Millionen Euro entstanden.

Brisant: Pavlos Polakis, stellvertretender Gesundheitsminister in Griechenland, sagte zu "Kontraste", man wisse, dass der Transport dieser Medikamente "nicht ordnungsgemäß verlaufen" sei.

Sogar auf einem Fischmarkt in Athen sollen die Krebsmedikamente zwischengelagert worden sein. (Symbolbild)
Sogar auf einem Fischmarkt in Athen sollen die Krebsmedikamente zwischengelagert worden sein. (Symbolbild)

Besonders gefährlich: Die Medikamente seien unsachgemäß gelagert worden, die Kühlkette dabei unterbrochen worden. Was wiederum dazu führe, dass deren Qualität und Wirksamkeit nicht mehr garantiert seien. Selbst auf einem Fischmarkt in Athen sollen die Präparate zwischengelagert worden sein.

"Wir sprechen hier von einer illegalen Bande, die sich offensichtlich nicht um medizinische Anforderungen gekümmert hat", sagte Polakis.

In Deutschland hätten die Pharmahändler Geschäftspartner in Hessen und Brandenburg gehabt. Und die hätten Millionengewinne mit den zweifelhaften Praktiken gemacht.

Inzwischen ermittelt auch die Potsdamer Staatsanwaltschaft wegen Hehlerei und Verstößen gegen das Arzneimittelgesetz gegen die Firma "Lunapharm Deutschland GmbH" mit Sitz im brandenburgischen Mahlow.

Doch "Lunapharm" streitet ab, am Handel mit möglicherweise unwirksamen Medikamenten beteiligt zu sein. Angaben des Gesundheitsministeriums in Potsdam zufolge gebe es im Moment keine Hinweise, dass mit Arzneimitteln, die Gegenstand von Straftaten oder in ihrer Qualität beeinträchtigt seien, gehandelt worden sei.

Trotzdem untersagte das Ministerium "Lunapharm" den Handel mit den betroffenen Krebsmedikamenten aus Griechenland. Allerdings darf der Pharmahändler seine Großhandelserlaubnis behalten...

Das Netzwerk soll mit den abgezweigten Medikamenten 25 Millionen Euro Gewinn gemacht haben.
Das Netzwerk soll mit den abgezweigten Medikamenten 25 Millionen Euro Gewinn gemacht haben.

Professor Wolf-Dieter Ludwig, Onkologe und Mitglied der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft, kritisiert die Brandenburger Behörde scharf.

Dass nach ersten Hinweisen keine Warnung an Ärzte und Patienten herausgeben wurde, sei verantwortungslos. Die betroffenen Medikamente hätten auch "so rasch wie möglich aus dem deutschen Markt verschwinden" müssen.

Auch die oberste griechische Arzneimittelaufsicht EOF wundert sich:

Es sei erstaunlich, dass der Skandal in Deutschland nie bekannt wurde.

Ebenso, dass "Lunapharm" nicht die Lizenz entzogen wurde. In dem Moment, als die deutschen Behörden informiert wurden, dass illegale Medikamente im Umlauf seien, "hätte man die Öffentlichkeit informieren können", sagte Ioannis Malemis von der EOF.

Überhaupt hätten die deutschen Aufsichtsbehörden das kriminelle Geschäft erst viel zu spät bemerkt und trotzdem nicht gehandelt. "Es gab weder eine Warnung noch einen Rückruf der Krebsmedikamente. Der Import von solch sensiblen Arzneimitteln stellt ein Risiko für Patienten dar, heißt es in "Kontraste".

Mehr dazu gibt es >>> hier in der ARD-Mediathek sowie die Sendung im Wortlaut >>> hier beim RBB.

Fotos: 123rf.com/Galina Starintseva , 123rf.com/profile_nevodka, 123rf.com/profile_bialasiewicz, 123rf.com/profile_olegdudko

Held am Herd: Robert Geiss gibt den Vorzeige-Hausmann Neu Sprengstoff und Drohungen gegen Asylunterkunft: "Terror-Crew" vor Gericht Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 9.919 Anzeige Dosen-Duell in Europa: RB Leipzig gegen Salzburg ein "Spiel gegen sich selbst" Neu "Alles was zählt"-Star packt den Spaten aus Neu
Ständig Staus: Mike Krüger hat irrwitzige Idee für Elbtunnel Neu Lewandowski und Sanches sorgen für perfekten Bayern-Auftakt 692 Toter mit Stichverletzungen in Mönchengladbach gefunden 265 Trotz Führung: Hoffenheim verpasst Sieg gegen Donezk! 440 Schock! Angler entdeckt Wasserleiche am Uferrand 4.900
CL gegen Benfica: Müller nur auf der Bank! So spielen die Bayern 661 Großdemos bei Besuch von Erdogan in Köln erwartet 1.050 Horror-Unfall in Berlin-Treptow: Motorradfahrerin prallt mit Kopf gegen Laterne und stirbt 897 Jugendherberge in Brandenburg: Über 40 Schülern ist plötzlich schlecht, Feuerwehr rückt an 379 Spott, Hohn & Wut! So reagiert das Netz auf den Fall Maaßen 2.372 Tierische Rettungsaktion: Was ist bloß mit diesem kleinen Bären passiert? 1.586 Streit eskaliert vollkommen: Mann (44) sticht mit Messer auf 36-Jährigen ein 474 Alles spricht dafür! Ist Herzogin Meghan schwanger? 7.279 Dunkle Rauchwolke im Erzgebirge: Was brennt da? 9.264 Update Deutsche tötet Kind in Haft in Rom: Zweites Kind ringt ums Leben! 13.740 Motorradfahrerin stirbt nach Überholversuch 497 35-Jähriger bei Messerattacke in Hamburg-Farmsen lebensgefährlich verletzt 837 Faszinierend! Echter "Star Trek"-Planet entdeckt 2.868 Mann lief ohne Hose am Hauptbahnhof von Gera herum 820 Millionenschaden durch Waldbrände: Brandenburg verkohlt, und es brennt weiter 154 Vier Schüler vergewaltigen Mädchen (16) auf Hinterhof! Die Reaktion der Schule ist krass 19.494 Eintracht Frankfurt lässt TV-Sender für Doku hinter die Kulissen blicken 68 Leichenfund auf Kläranlage stellt Kripo vor Rätsel 523 ÖPNV zu teuer? Kommunen legen für Autos und Lastwagen mehr auf den Tisch 80 Sat.1-Moderator beim Kauf von Drogen gefilmt 15.800 Versuchter Totschlag: Obdachlose in die Tiefe geschubst 274 Python auf Gäste-WC, Drogen und Diebesgut: Polizei macht bei Mann skurrilen Fund 1.674 Leichenhalle voll! 157 Tote in LKW-Anhänger auf Feld gelagert 20.577 Folgt nun die Causa Nahles? Partei-Chefin unter heftigem Beschuss 3.161 Update Frau im Klinik-Park missbraucht: Polizei fahndet nach Sex-Täter 7.048 21-jähriger Paketzusteller von eigenem Sprinter erfasst 160 Grausamer Fund auf Supermarkt-Parkplatz: Toter liegt tagelang in seinem Auto 7.025 Tod von 17-Jähriger auf Schulhof: Obduktion liefert erste Ergebnisse 6.184 Auch "GZSZ"-Fiesling Jo Gerner mischt mit: Schreibt ProSieben Soap-Geschichte? 7.606 St. Pauli unter Druck: Trainer Kauczinski appelliert an Team-Spirit 126 Es ist riesig! Cannabis-Feld bei Dresden abgeerntet 14.218 Toter Journalist im Hambacher Forst: NRW-Regierung stoppt Räumung vorerst 14.948 Update Trotz Tabellenführung: Diese Baustellen muss der HSV noch beseitigen 405 Neue Kitsch-Attacke! Will Heidi Klum ihren Tom Kaulitz damit etwa ärgern? 6.706 Mann bei Streit fast getötet: Bonner Polizei sucht diesen Tatverdächtigen 215 Horror-Crash auf Autobahn: LKW rast in Stauende, Fahrer in Wrack eingeklemmt 5.136 Mann stirbt bei Festnahme: Was hatte er zu verbergen? 2.889 Gähnende Leere beim DSDS-Casting! Will keiner mehr Superstar werden? 5.781