Beim Studi-Ferienjob! So viel dürfen Bafög-Empfänger höchstens verdienen

Berlin - Bei Ferienjobs müssen Studenten sehr darauf achten, welche Hinzuverdienstgrenze für sie gelten. Erst recht, wenn jemand zusätzlich zum Lohn auch noch andere Leistungen bezieht.

Bei Ferienjobs gilt es für Studis, ganz genau auf Grenzwerte zu achten. (Bildmontage)
Bei Ferienjobs gilt es für Studis, ganz genau auf Grenzwerte zu achten. (Bildmontage)  © DPA (Bildmontage)

So beträgt etwa der Grenzbetrag für Bafög-Empfänger exakt 450 Euro, wie der Rechtsschutz des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) jetzt erklärte.

Verdient man mehr, drohen sofort Kürzungen der Leistungen. Das kann sich sogar auf gezahltes Kindergeld auswirken.

Doch neben dem Geld gibt es auch noch zeitliche Beschränkungen für Ferienjobber, die bereits eine erste Berufsausbildung oder ein Erststudium absolviert haben und weiterhin kindergeldberechtigt sind:

Sie dürfen nur 20 Stunden pro Woche jobben. Ansonsten steht der Zuverdienst dem Kindergeld laut DGB nicht im Weg.

Titelfoto: DPA (Bildmontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0