Zeitreise mitten in Berlin? Hier sieht es aus wie in den 50ern!

Bereits in "Ku'damm 56" spielten die drei Hauptdarstellerinnen die Schwestern Sonja, Helga und Eva Schöllack (von links).
Bereits in "Ku'damm 56" spielten die drei Hauptdarstellerinnen die Schwestern Sonja, Helga und Eva Schöllack (von links).  © DPA

Berlin - Ein ganzer Straßenzug hat sich am Freitag in das Berlin der ausgehenden 50er-Jahre verwandelt. Das ZDF dreht dort die Fortsetzung seiner Serie "Ku'damm 56".

In "Ku'damm 59" geht es erneut um die Tanzschule "Galant" und die Frauen der Familie Schöllack. Komparsen in 50er-Jahre-Kleidung, ein historischer Zeitungskiosk sowie alte Autos und Busse schickten die beschauliche Richard-Wagner-Straße im Berliner Westen zurück in die Vergangenheit.

Vor der Kamera stehen für den Dreiteiler erneut die Schauspieler Claudia Michelsen, Sonja Gerhardt, Emilia Schüle, Maria Ehrich, Sabin Tambrea und Trystan Pütter. "Die weltweite Lust auf Berlin-Stoffe ist im Moment groß", sagte Ufa-Produzent Nico Hofmann.

"Ku'damm 56" und auch die ARD-Serie "Charité" über das legendäre Berliner Krankenhaus seien auch bei Netflix verkauft worden. "Berlin ist im Moment weltweit im Fokus des Publikums".

Auch in der Fortsetzung sind Trystan Pütter, Sonja Gerhardt, Claudia Michelsen, Maria Ehrich und Sabin Tambrea (von links) wieder mit dabei.
Auch in der Fortsetzung sind Trystan Pütter, Sonja Gerhardt, Claudia Michelsen, Maria Ehrich und Sabin Tambrea (von links) wieder mit dabei.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0