Häusliche Gewalt: Dunja Hayali im Frauenhaus Top Familien von Flüchtlingen dürfen kommen: Deutschland stellt Visa aus Top Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 4.538 Anzeige Händler verkauft Hakenkreuz-Armbänder auf Weihnachtsmarkt Top Jetzt mitmachen und gewinnen: REWE verlost jeden Tag neue Gutscheine 5.782 Anzeige
1.460

So gespalten sind die Deutschen beim Thema Diesel-Fahrverbot

Kurz vor wichtigem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts: Menschen haben nur wenig Vertrauen in Autobauer

Dicke Luft in Deutschlands Städten. Ein Fahrverbot für ältere Diesel-Autos könnte daran etwas ändern. Doch was denkt die Bevölkerung darüber?
Diesel-Fahrverbote: Gut oder schlecht? Die Meinungen der Deutschen gehen weit auseinander. (Symbolbild)
Diesel-Fahrverbote: Gut oder schlecht? Die Meinungen der Deutschen gehen weit auseinander. (Symbolbild)

Berlin/Stuttgart/Düsseldorf/Leipzig - Die Deutschen sind in der Frage drohender Fahrverbote für Dieselautos in Städten tief gespalten.

Vor der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts am morgigen Donnerstag äußerten 43 Prozent der Bürger in einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov, sie fänden solche Verbote eher gut oder sogar sehr gut. Genauso viele meinten bei der Befragung im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur jedoch, Diesel-Fahrverbote wären in bestimmten Kommunen eher schlecht oder sehr schlecht.

Damit sind Befürworter und Gegner gleichauf - wobei der höchste Einzelanteil auf diejenigen entfällt, die Fahrverbote für Dieselwagen für "eher gut" halten (24 Prozent). Eine Mehrzahl der Befragten glaubt aber, dass die Autoindustrie nicht genug für die Umwelt tut.

Die obersten deutschen Verwaltungsrichter in Leipzig prüfen frühere Urteile aus Stuttgart und Düsseldorf. Das Stuttgarter Gericht hatte Fahrverbote die "effektivste" Maßnahme genannt, um den städtischen Gesundheitsschutz zu verbessern. Das Düsseldorfer Gericht urteilte, Fahrverbote für Dieselfahrzeuge müssten "ernstlich geprüft" werden.

Demonstranten fordern vor wenigen Wochen ein Fahrverbot in Stuttgart.
Demonstranten fordern vor wenigen Wochen ein Fahrverbot in Stuttgart.

Unabhängig von der konkreten Aussicht auf Fahrverbote insbesondere für ältere Diesel, die zu viel giftige Stickoxide (NOx) ausstoßen, haben große Teile der Bevölkerung nur noch wenig Vertrauen in die Umwelt-Anstrengungen der Autobauer.

70 Prozent der Umfrageteilnehmer erklärten, sie seien nicht der Meinung, dass die Branche bisher genug unternommen habe, um möglichst abgasarme Fahrzeuge anzubieten. Nur 15 Prozent hielten die Maßnahmen bislang für ausreichend.

Von der deutlichen Mehrheit der Kritiker wiederum äußerten 87 Prozent ein eher geringes oder sehr geringes Vertrauen in die Autohersteller, wenn es darum geht, in den nächsten drei Jahren mit mehr abgasarmen Modellen nachzubessern. Ein eher großes Vertrauen gaben 9 Prozent an, ein sehr großes Vertrauen nur 1 Prozent der Umfrageteilnehmer.

Sehr große oder eher große Sorgen um die eigene Gesundheit wegen zu schlechter Luft durch Autoabgase machen sich 29 Prozent der Menschen. Knapp zwei Drittel (64 Prozent) gaben demgegenüber an, eher geringe oder nur sehr geringe Befürchtungen zu haben, dass sie persönlich unter den Emissionen des Autoverkehrs leiden könnten.

Und ist ein Elektroauto eine Alternative für die Innenstadt - auch um die eigene Schadstoffbilanz zu verbessern? Die meisten Befragten (60 Prozent) sagten, sie hätten sich bisher noch nicht über den möglichen Kauf eines E-Fahrzeugs informiert. 34 Prozent bejahten diese Frage - wobei ein Fünftel (20 Prozent) das Internet nutzte, aber nur wenige (6 Prozent) sich ein entsprechendes Modell beim Händler ansahen.

Um wirklich Interesse an einem Elektroauto zu haben, müssten aus Sicht vieler Menschen noch mehr Anreize für den Umstieg geschaffen werden. Über ein Drittel (34 Prozent) wünscht sich mehr öffentliche Ladesäulen, etwas weniger (31 Prozent) mehr Lademöglichkeiten in Wohngebieten. Steuervorteile wären für 30 Prozent der Befragten interessant, 27 Prozent sähen höhere Kaufprämien positiv.

Hat die Automobilbranche bislang genug getan, um abgasarme Wagen anzubieten? 70 Prozent der Befragten sagen nein. (Symbolbild)
Hat die Automobilbranche bislang genug getan, um abgasarme Wagen anzubieten? 70 Prozent der Befragten sagen nein. (Symbolbild)

Fotos: DPA

AfD will Räpple nach Polizeieinsatz im Landtag aus der Partei schmeissen Top Besoffener randaliert am Flughafen Frankfurt und beißt Polizisten Neu Orgasmen über W-LAN! Das Toy für Fernbeziehungen! 2.829 Anzeige Spekulationen nach Blitzhochzeit: Ist Novalanalove etwa schon schwanger? Neu Leck und Defekt: Gleich zwei Pannen im Atomkraftwerk Brokdorf Neu MediaMarkt Bochum verkauft Nintendo Switch zum Megapreis 1.317 Anzeige Mutter und Oma mit Messer erstochen: 17-Jähriger vor dem Haftrichter Neu Einbrecher will Beute verkaufen und erwischt ausgerechnet den Besitzer Neu Im Fall des getöteter Jägers: 42-Jähriger festgenommen Neu Schockierende WhatsApp-Nachricht: Schule zeigt Schüler an Neu Vita Cola erteilt der AfD eine Abfuhr! Tweet von Höcke geht nach hinten los Neu Hinter dieser kleinen Marke steckte eine rührende Aktion! Neu Extrem brutale Attacke: Messer mit voller Wucht in den Rachen gestoßen Neu
Mia Julia nackt: Ex-Pornostar lässt für Konzert die Hüllen fallen Neu Darum sollte man sich mit Pietro Lombardis Papa lieber nicht anlegen! Neu
Jetzt ist es offiziell: "Blümchen" kommt zurück! Neu Ehrliche Finderin rettet Familienvater Weihnachten Neu Polizei nimmt 43-Jährigen fest: Waffen im Darknet bestellt und Sprengstoff angeboten Neu So verrückt hat deutsches Topmodel erfahren, das sie Mutter wird Neu Berlins Innensenator nach Anschlag: "Es gibt keinen hundertprozentigen Schutz!" Neu Ausgedrückte Pickel und Kot: Das ist die ekligste Ausstellung des Jahres Neu Frauen nach Deutschland geschleust und als Prostituierte ausgebeutet Neu Roboter knipst! Das ist das erstes Selfie auf dem Mars Neu An Maschinen angeschlossen: Große Sorge um bekanntes Down-Syndrom-Model Neu Beziehungsstreit eskaliert: Frau soll Ex-Freund überfahren haben Neu Toter in Straubing gefunden: Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus 126 Baby stirbt nach zwei Tagen! Influencerin gibt Berliner Charité die Schuld 4.337 Moderator furzt laut mitten in der Fußball-Analyse 1.748 Rästelhafte Todesfälle: Seniorenresidenz muss dicht machen! 1.793 Mann sticht auf Nachbarin ein: Mordkommission ermittelt 868 Vanessa Mai stellt Fans vor ein Rätsel: Was hat sie da an ihrer rechten Brust? 1.935 Melanie Müller über Frau von Willi Herren: "Sie war schon mehrere Male im Krankenhaus" 1.922 Schock! Leonardo DiCaprio muss seinen Oscar wieder abgeben 2.361 Massencrash mit Lkw: Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt 3.512 Rechtsextreme wollen verbotenes Nazi-Netzwerk wiederbeleben 937 Wann kommt das dritte Baby? Sara Kulka packt aus 1.616 Diese neue Funktion auf Instagram macht WhatsApp und Co. mächtig Konkurrenz 437 "Hund vs. Katze": Welcher Vierbeiner ist das bessere Haustier? 423 Der meistgesuchteste Pornobegriff überrascht wirklich 9.546 Fahrerflucht: Radler wird verletzt liegen gelassen und stirbt 1.551 Nach Anschlag: Polizei stoppt verdächtiges Taxi aus Frankreich bei Bremen 4.203 Update Tropical Islands wird verkauft! 5.088 AfD-Abgeordneter Räpple provoziert und löst Tumult im Landtag aus 1.109 Gründer sicher: "Amazon wird insolvent gehen" 2.993 Nach drei Monaten Liebe! Diesen großen Schritt hat Chethrin Schulze schon hinter sich 694 Du suchst noch Weihnachtsgeschenke? Das wäre eine tierisch gute Idee! 70 Nach Terroranschlag in Straßburg: Wie sicher ist der Frankfurter Weihnachtsmarkt? 163 Nach Wahlpannen in Hessen: Elf Einsprüche gegen Landtagswahl 61 Uefa-Hammer! Findet die Champions League bald nur noch am Wochenende statt? 1.230