Emotionales Geständnis: Charlotte Würdig spricht über Fehlgeburten

Der Schmerz und die Angst durch die Fehlgeburten begleiteten sie auch während ihrer letzten Schwangerschaft.
Der Schmerz und die Angst durch die Fehlgeburten begleiteten sie auch während ihrer letzten Schwangerschaft.

Berlin - Moderatorin Charlotte Würdig hat gemeinsam mit ihrem Mann, Rapper Sido, zwei gemeinsame Kinder. Das Paar genießt das Familien-Glück und mit ihrem zweiten Sohn die Kinderplanung vorerst auf Eis gelegt.

In einem Interview mit RTL sprach die 39-Jährige, offen darüber, wie es ihr während der Schwangerschaft mit ihrem zweiten Sohn erging. Denn die Moderatorin erlitt zuvor zwei Fehlgeburten und konnte die neun Monate deswegen nur schwer genießen.

"Jedes Mal, wenn du duschen oder auf Toilette gehst, hoffst du, dass kein Blut dabei ist", erzählte Charlotte. "Einfach weil du es im Kopf schon so drin hast."

Auch heute fällt es der Moderatorin schwer über die Schicksalsschläge zu sprechen. Im Interview kämpft sie immer wieder mit den Tränen.

Ihr Ehemann Paul Würdig, war in der schweren Zeit ihre größte Stütze. "Wenn ich so einen Tag hatte, wo ich nichts machen wollte und einfach nur im Bett bleiben möchte, dann hat er mich da sein lassen und mir die Mahlzeiten einfach hoch gebracht", erzählte die 39-Jährige.

"Er hat dem Ganzen einfach Raum gegeben und das war für mich persönlich sehr gut, weil ich dadurch zur Ruhe gekommen bin. Das war echt wichtig." Nach den Strapazen schätzen die beiden die Gesundheit ihrer Kinder umso mehr.

Mehr zum Thema Charlotte Würdig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0