Adventskranz brennt: Mann stirbt in Flammen-Hölle

Berlin - Ein Adventskranz ist einem Mensch in Berlin-Tempelhof zum Verhängnis geworden.

Wegen eines Wohnungsbrandes rückten die Brandbekämpfer gegen 22 Uhr in die Friedrich-Wilhelm-Straße 38 aus.
Wegen eines Wohnungsbrandes rückten die Brandbekämpfer gegen 22 Uhr in die Friedrich-Wilhelm-Straße 38 aus.  © Morris Pudwell

Wie die Feuerwehr Berlin auf Twitter mitteilte, kam es in der Nacht zum Montag zu einem Brand in der Friedrich-Wilhelm-Straße. Ein Mieter konnte zunächst aus seiner Wohnung gerettet werden, nachdem ein Adventsgesteck Feuer gefangen hatte.

Für 69-Jährigen in der Brand-Wohnung kam allerdings jede Hilfe zu spät. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen verstarb er kurz darauf.

Woran der Mieter genau starb, war zunächst nicht bekannt.

Update, 10 Uhr

Wie die Polizei Berlin am Montagmorgen mitteilte, habe die 67-jährige Ehefrau des Mannes, die an dem Abend nicht in der Wohnung gewesen sei, von einem Seelsorger betreut werden müssen. Eine Mieterin hatte demnach kurz nach 22 Uhr den Notruf gewählt, weil sie im Treppenhaus starken Brandgeruch bemerkt hatte. In der Wohnung entdeckten die Feuerwehrleute dann den 69-Jährigen.

Fahrlässige Brandstiftung wird vermutet. Das LKA ermittelt.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0