Auf der Flucht vor Polizei: BMW erfasst Mutter mit Kind

Mit diesem BMW wurden die Frau und ihre Tochter angefahren und schwer verletzt.
Mit diesem BMW wurden die Frau und ihre Tochter angefahren und schwer verletzt.

Berlin - Nachdem ein Raser mit einem aufgemotzten BMW eine Mutter und ihre Tochter überfahren hat, sucht die Polizei nach Zeugen.

Eine Mordkommission fragte am Donnerstag zu dem Unfall in Kreuzberg vor einer Woche: "Wer hat den BMW im Tatzeitraum bemerkt und kann Angaben zu den Insassen machen?"

Der 32-jährige Fahrer hatte die 27-jährige Frau und ihre 5-jährige Tochter am Donnerstag vor einer Woche auf der Kreuzung Oranienstraße und Skalitzer Straße angefahren und schwer verletzt. Dabei soll die Fußgängerampel nach Zeugenaussagen Grün gezeigt haben, so dass der Autofahrer bei Rot über die Kreuzung fuhr.

Der Fahrer flüchtete, konnte aber später gefasst werden. Schon kurz vor dem Unfall war der 32-Jährige der Polizei aufgefallen. Als Polizisten ihn kontrollieren wollten, raste er davon.

Zeugen werden gebeten, sich mit der 8. Mordkommission beim Landeskriminalamt, Keithstraße 30, 10787 Berlin, unter der Rufnummer (030) 4664-911888, per E-Mail LKA118@polizei.berlin.de oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0