Erste Reiswewelle gemeistert: An Berliner Flughäfen läuft es wie am Schnürchen

Berlin - Die Berliner Flughäfen haben die erste Weihnachtsreisewelle am Samstagmorgen ohne größere Probleme gemeistert.

Passagiere laufen mit ihrem Gepäck durch den Flughafen Tegel.
Passagiere laufen mit ihrem Gepäck durch den Flughafen Tegel.  © Sebastian Kahnert/dpa

"Es gab keine Ausfälle", sagte der Sprecher der Flughafenbetreiber, Daniel Tolksdorf. Die Flughäfen und ihre Partner hätten ausreichend Personal im Einsatz. Auch die Passagiere seien gut vorbereitet gewesen.

Die meisten seien rechtzeitig angereist und hätten ihre Taschen gut gepackt. Die Flughafenbetreiber empfahlen Reisenden, zwei Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein.

Vom 20. bis 23. Dezember erwarteten die Betreiber knapp 340.000 Passagiere an den Flughäfen. Die beliebtesten Reiseziele der Berliner und Brandenburger seien Mallorca, Barcelona, Istanbul, Rom und Venedig.

Auch im Bahnverkehr gab es trotz höherer Auslastung keine Ausfälle. "Bisher lief alles planmäßig", sagte eine Sprecherin der Bahn am Samstag. Spitzenreisetage seien die vier Tage vor Heiligabend.

Die Rückreisetage seien der 27. und der 28. Dezember. Das Unternehmen empfahl Reisenden, früh zu buchen und Sitzplätze zu reservieren.

Auf den Straßen Berlins gab es am Samstagvormittag ebenfalls keine längeren Staus. Die Verkehrskarte der Verkehrsinformationszentrale (VIZ) zeigte fast im gesamten Stadtgebiet: "Freier Verkehr". Der ADAC hatte vor Staus stadtauswärts gewarnt.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa

Mehr zum Thema Berlin Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0