Geheim-Infos enthüllt: Diese neue WhatsApp-Funktion wartet auf Euch!

Top

Sie gingen baden und kehrten nie wieder! Deutsche Urlauber sterben auf Teneriffa

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

14.217
Anzeige

Schlimm! So hoch ist die Armut in der EU

Top

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

1.826
Anzeige
8.812

AfD-Politiker fordern: Frauke Petry soll Partei verlassen

Nach dem handfesten Eklat auf der Bundespressekonferenz hagelt es Kritik für Frauke Petry aus den Reihen der AfD.
Betretene Mienen bei der AfD. Alexander Gauland (76, r.) und Jörg Meuthen (56, m.) empfinden den Schritt von Frauke Petry (42, l.) als falsch.
Betretene Mienen bei der AfD. Alexander Gauland (76, r.) und Jörg Meuthen (56, m.) empfinden den Schritt von Frauke Petry (42, l.) als falsch.

Berlin - Auf der Bundespressekonferenz hat Frauke Petry am Montagvormittag für einen handfesten Eklat gesorgt. Die 42-Jährige erklärte, nicht für die AfD in den Bundestag einziehen zu wollen (TAG24 berichtete) Dafür erntet sie aus den eigenen Reihen heftige Kritik.

Trotz der Tatsache, dass sich die Politikerin in den letzten Wochen bereits von ihrer Partei distanzierte, indem sie beispielsweise Verständnis dafür äußerte, dass Wähler zurecht entsetzt seien (TAG24 berichtete), wurden die übrigen AfD-Vorsitzenden von ihrem Schritt, nicht für die Alternative für Deutschland ins Parlament einziehen zu wollen, überrascht.

"Das ist nicht mit uns nicht abgesprochen gewesen", sagte Jörg Meuthen, Parteikollege Petrys.

Alice Weidel (38), die Spitzenkandidatin der Alternative für Deutschland, forderte sogar den Austritt Petrys aus der Partei.

"Nach dem jüngsten Eklat von Frauke Petry, der an Verantwortungslosigkeit kaum zu überbieten war, fordere ich sie hiermit auf, ihren Sprecherposten niederzulegen und die Partei zu verlassen, um nicht weiteren Schaden zu verursachen."

Frauke Petry will sich für einen "konservativen Neuanfang" positionieren.
Frauke Petry will sich für einen "konservativen Neuanfang" positionieren.

Ähnlich äußerte sich der sachsen-anhaltinische Landesvorsitzende André Poggenburg (42): "Ich bitte sie, ihren Schritt konsequent durchzuziehen und die Partei auch zu verlassen", sagte Poggenburg, der auch Mitglied des Bundesvorstandes ist.

Alexander Gauland, der noch am Vorabend im Freudentaumel verkündet hatte, "Frau Merkel jagen" zu wollen, konnte die Reaktion der AfD-Frau, die ihren Wahlkreis 158 / Sächsische Schweiz / Osterzgebirge noch am Sonntag deutlich für sich entschied, nicht nachvollziehen. "Ich empfinde das als parteischädigend", sagte der 76-Jährige gegenüber dem ZDF-Morgenmagazin.

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry will sich hingegen durch ihren Schritt als Führungsfigur für einen "konservativen Neuanfang" positionieren.

Ob sie dafür eine neue Partei gründen will, ließ sie am Montag (noch) offen. "Wer mich kennt, weiß, dass ich so etwas nicht spontan mache", sagte Petry.

Sinnbildlich: Frauke Petry (l.) und AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland gehen getrennte Wege.
Sinnbildlich: Frauke Petry (l.) und AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland gehen getrennte Wege.

Um eine eigene Bundestagsfraktion zu bilden, müsste sie mindestens 34 Abgeordnete dazu bringen, sich ihr anzuschließen.

Auf diese Frage werde es "sicherlich in den kommenden Tagen und Wochen Antwort" geben, sagte sie in einem Interview der ARD. Sie hoffe, "dass beim Wähler ankommt, dass ich für einen konservativen Neuanfang stehe".

Auf die Frage, wie dieser "Neuanfang" aussehen könnte, verwies sie auf die Arbeit der bisher von ihr geleiteten AfD-Landtagsfraktion in Sachsen. Dort habe sie gezeigt, "wie vernünftige Opposition aussieht", sagte Petry.

In einem ausführlichen Facebook-Beitrag begründet die 42-Jährige ihren Schritt: "Ich weiß nur allzu gut, wieviel Mut es heute braucht, um sich öffentlich zu einer politischen Kraft zu bekennen, die vom politischen Gegner und weiten Teilen der Öffentlichkeit pauschal als 'Nazi'-Partei beschimpft wird", schrieb die Politikerin.

Allerdings hätte sich ihrer Meinung nach die AfD zuletzt in einen "gärigen Haufen" also eine "anarchische Partei" verwandelt. Auch dass "radikale Positionierungen außerhalb des Programms" zuletzt immer mehr die Oberhand gewonnen hätten, behagt Petry nicht.

Die komplette Begründung, warum sie nicht mehr für die AfD in den Bundestag einziehen möchte, kann man hier nachlesen.

Fotos: DPA

Salmonellen! Aldi ruft Salami zurück

Top

Dieser heiße Feger zieht ins Dschungelcamp

Top

Schlagerstar verprügelt: 27-Jährigem wird der Prozess gemacht

Neu

Wenn Amateurfußball zur Treibjagd wird: C-Jugendspiel endet mit Polizeieinsatz

Neu

"In aller Freundschaft" hat etwas zu feiern

Neu

Er stach mit dem Messer zu: Wegen eines Parkplatzes!

Neu

Weißt Du, wo die meisten Gefahren im Leben lauern?

15.694
Anzeige

Ohne Proteste: Atommüll-Schiff fährt wieder los

Neu

Video zeigt, wie ein Mann vom Zug eingequetscht wird

Neu

Schon am ersten Tag: Feinstaub-Grenzwert erreicht!

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

70.864
Anzeige

Mann wird mit Kopfnuss und Messerstichen schwer verletzt

Neu

Herrenloses Boot löst Suchaktion auf Neckar aus

Neu

Ehrenrunde!? So waghalsig sagt Air Berlin "Tschüss" zur Langstrecke

Neu

Bekommt diese Stadt eine Einstein-Erlebniswelt?

Neu

Darum können Polizeihunde beruhigt in den Ruhestand gehen

135

Hessische SPD: Verbindungen der AfD zu Rechtsextremen

79

Ein Jahr nach Terroranschlag: Weihnachtsmarkt kehrt zurück

714

Vorschullehrerin wird von Eltern wegen Instagram-Fotos aus dem Job gemobbt

4.456

Vergewaltigten zwei Männer eine 13-Jährige in deren Elternhaus?

4.582

Blutspur führte in den Keller! Mann quält Ehefrau zu Tode

5.038

Eindringling im Bundesministerium: Jagte die Polizei ein Phantom?

749

Eigenes Magazin: Die "Katze" gibt's jetzt am Kiosk!

373

Ex-LEGIDA-Chef vor Gericht: Elektroschocker im Netz verkauft

537

RB Leipzig braucht ersten Sieg in der Champions League

369

Mann überfahren, Schutzgeld erpresst: Hier kommt die Tschetschenen-Mafia

4.726

Mutter mit dem Hammer ermordet! Kranker Sohn vor Gericht

709

Mann in Tracht versucht, Frau zu vergewaltigen! Zeugen gesucht

5.232

Daimler-Rückruf: Millionen Autos betroffen!

2.048

Schon drei Tote! So wütet Hurrikan Ophelia in Europa

5.179

Hier wird ein Russen-Flugzeug aus Vorgarten geholt

11.777

Asylbewerber rastet in Ausländerbehörde aus und zückt Messer

5.110

Weltweite Umfrage! So schneiden die Deutschen beim Sex ab

5.601

Waffen, Westen, Panzer-Fahrzeug: Berliner Polizei wird für 30 Mio. Euro ausfgerüstet

259

Ermordete Studentin: Der Pflegevater von Hussein K. sagt aus

3.123

Sexy Naturschönheiten halbnackt bei der Arbeit

6.942

Kaltblütig: So beendet dieser Mann seine Beziehung

2.427

Bankrott-Prozess gegen Schlecker: Kommt er mit einem blauen Auge davon?

863

"Baby-Hitler töten": Satire-Magazin gerät in Fadenkreuz der Polizei

3.729

Streit unter Jugendlichen eskaliert! 18-Jähriger in Lebensgefahr

2.364

Dieser Mann kämpft in der "Höhle der Löwen" gegen Rost

2.172

Geiselnahme-Prozess: Falsche Anschuldigungen der Tochter als Auslöser?

733

Vier Einsätze an einem Tag: Nächste Altenheime wegen Bombendrohung evakuiert

3.319

Zehntausende Frauen berichten von sexuellen Übergriffen

2.078

Schock im Wohnhaus: Rentner droht mit Sprengung

879

Todesangst: Airbus sackt plötzlich über 6000 Meter ab

8.286

Paar hat Sex in Münchner U-Bahn, Mitfahrerin ruft geschockt die Polizei

7.045

CDU-Mitglieder fordern nach Wahlschlappe Merkels Rücktritt

8.354

Mann wird mit einem Dreier zum Lottomillionär!

9.112

Auf dem Weg zum Kindergarten - Autofahrer erwischt Jungen

2.008

Flugzeug stürzt nach lautem Knall ab

3.455

Noch vor Weihnachten wird Zugfahren teurer

722

Mann will mit diesem Zettel seine langjährige Lust-Spenderin los werden

5.479

Kripo ermittelt! Sieben Männer quälen und treten 18-Jährigen

12.205