"SACKGESICHT": Anwohner schreibt Wut-Brief an seinen Nachbarn

Diesen Brief schrieb der wütende Anwohner an seinen Nachbarn.
Diesen Brief schrieb der wütende Anwohner an seinen Nachbarn.

Berlin - Die Berliner sind dafür bekannt kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Vor allen wenn uns etwas aufregt, müssen manche sich schnell Luft machen - notfalls auch mit einen Brief an einen Unbekannten.

Auf dem Instagram-Account "Notes of Berlin" kursiert derzeit so eine Nachricht eines wütenden Anwohners.

Der hatte im Eingangsbereich seines Hauses in Berlin-Friedrichshain ein unschönes Erlebnis, als er auf der "tollsten Rutschbahn Berlins" ausrutschte und sich dann "so richtig geil auf die Fresse gepackt" hat.

Stinksauer über den achtlosen Nachbarn, schrieb der einen Brief: "An das SACKGESICHT, das auf den Fliesen im Eingangsbereich Flüssigwaschmittel verschüttet hat [...]: MACH DEINEN DRECK WEG", beschwert sich der Anwohner.

Besonders ärgerlich: Die Kleidung war durch den Sturz ins Nasse natürlich dreckig geworden und der Wocheneinkauf ging zum Teil sogar kaputt. "Wie kann man nur so asozial sein und so eine 'Nach mir die Sintflut' Einstellung haben?", fragt der Schreiber empört.

Am Ende folgt noch ein Aufruf an den Schmutzfink: "Denk mal darüber nach". Bleibt zu hoffen, dass der Nachbar sich das zu Herzen nimmt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0