Nach Besetzung leerstehender Häuser in Berlin: Frau sitzt in U-Haft!

Berlin - Nachdem Aktivisten am Wochenende zwei leerstehende Industriegebäude in Berlin-Friedrichshain besetzt haben, sitzt eine Frau in Untersuchungshaft.

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stehen im Bezirk Friedrichshain vor einem leerstehenden Industriegebäude, in das Unbekannte mit Kletterausrüstung eingedrungen waren und es besetzt haben.
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stehen im Bezirk Friedrichshain vor einem leerstehenden Industriegebäude, in das Unbekannte mit Kletterausrüstung eingedrungen waren und es besetzt haben.

Wie ein Sprecher der Polizei am Montagvormittag sagte, wurde sie einem Richter vorgeführt.

Nach der polizeilichen Räumung der ehemaligen Brauerei in der Landsberger Allee am Samstagabend wurden die Frau und 13 weitere Personen vorläufig festgenommen. Bis auf die Verhaftete seien alle wieder auf freiem Fuß, hieß es.

Dutzende Vermummte hatten am Samstag die leerstehenden Gebäude in der Frankfurter und der Landsberger Allee besetzt. Die Polizei war an beiden Orten mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Das Objekt in der Frankfurter Allee wurde in der Nacht zu Sonntag freiwillig geräumt.

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0