Beim Abbiegen: Lastwagen erfasst Radfahrerin (29) und verletzt sie schwer

Berlin - Schon wieder ist in der Hauptstadt eine Radfahrerin (29) von einem abbiegenden Lastwagen erfasst und schwer verletzt worden. Diesmal passierte das Unglück in Friedrichshain.

Die Radfahrerin wurde von dem Lastwagen erfasst und schwer verletzt. (Symbolbild)
Die Radfahrerin wurde von dem Lastwagen erfasst und schwer verletzt. (Symbolbild)  © 123RF (Symbolbild)

Die Frau war laut Polizei-Angaben am Donnerstagmorgen gegen 5.45 Uhr auf der Warschauer Straße in Richtung Frankfurter Tor unterwegs.

Ein in die gleiche Richtung fahrender Lastwagen erfasste die Radfahrerin, als er rechts in die Boxhagener Straße abbiegen wollte.

Sie wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Warschauer Straße war am Donnerstagmorgen zwischen Grünberger Straße und Boxhagener Straße für rund zweieinhalb Stunden gesperrt.

Auch auf der Tramlinie 21 zwischen Marktstraße und Kniprodestraße/Danziger Straße gab es Einschränkungen, wie die BVG via Twitter mitteilte.

Erst am Dienstag wurde in Berlin-Schöneberg eine Fußgängerin (†23) von einem rechtsabbiegenden Lastwagen erfasst und getötet (TAG24 berichtete).

In Berlin gab es damit bislang 26 getötete Menschen im Straßenverkehr. 2017 Jahr waren es 34 Verkehrstote, in den Jahren davor starben 56 und 48 Menschen. Die größte Gruppe der Toten waren jeweils die Fußgänger.

Deshalb drängt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (43, CSU) auch massiv auf die Einführung eines technischen Abbiegeassistenten für Brummis (TAG24 berichtete).

Update 14.39 Uhr

Wie die Polizei am Donnerstagnachmittag mitteilte, befuhr die 29-Jährige den Radfahrschutzstreifen der Warschauer Straße. Im Kreuzungsbereich Ecke Boxhagener Straße wurde sie dann vom Laster eines 30-Jährigen erfasst.

Die 29-Jährige kam mit einem Unterschenkelbruch zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der Brummi-Fahrer wurde mit einem Schock in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang führt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5.

Titelfoto: 123RF (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0