Ente gut, alles gut! Polizistin Annika rettet süßes Küken und päppelt es auf

Berlin - Friedlich schlummert das flauschige Enten-Baby in den warmen Händen von Polizistin Annika. Kurz zuvor hatte die behutsame Uniformierte den Winzling aufgesammelt.

Kriegt von all der Aufregung nichts mit - das friedlich schlafende Entenküken.
Kriegt von all der Aufregung nichts mit - das friedlich schlafende Entenküken.  © Screenshot Twitter/Polizei Berlin

Die Berliner Polizei zeigt einmal mehr ihr riesiges Herz für Tiere – und könnte schon fast ein eigenes Tierheim eröffnen.

Denn nur wenige Tage, nachdem ein Ordnungshüter in Kreuzberg einen Fuchswelpen (TAG24 berichtete) rettete, war der nächste Findling sogar noch süßer.

Wie die Polizei am Mittwochmittag bei Twitter postete, rettete eine Beamtin des Abschnitts 35 jetzt ein flauschiges Entenküken vor den Gefahren der Großstadt.

Der rührende Kommentar dazu: "Liebes Findelküken aus der Wiesenstraße, du brauchst keine Angst mehr haben. Annika von unserem #A35 ist #DAfürDICH und kümmert sich gemeinsam mit ihren Kollegen um dich."

Kein Wunder, dass der Winzling unter dem wachsamen Auge des Gesetzes friedlich schlummerte und in den warmen Händen der Polizistin in Sicherheit wähnte.

Titelfoto: Screenshots Twitter/Polizei Berlin


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0