Ausstieg bei GZSZ: So hollywoodreif stellt sich Wolfgang Bahro sein Serien-Aus vor

Berlin - "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ohne Wolfgang Bahro (59)? Nach über 26 Jahren ist die Seifenoper ohne den TV-Bösewicht für Fans undenkbar. Doch der Schauspieler hat sich einen möglichen Ausstieg schon hollywoodreif ausgemalt.

Spielt den GZSZ-Schurken Jo Gerner: Schauspieler Wolfgang Bahro (59). (Archivbild/Bildmontage)
Spielt den GZSZ-Schurken Jo Gerner: Schauspieler Wolfgang Bahro (59). (Archivbild/Bildmontage)

Im Gespräch mit "RTL" verriet der GZSZ-Schurke, wie er sich das "Ableben" des hinterlistigen Anwalts vorstellt.

"Jo Gerner ist auf seiner Jacht ist und fährt in den Sonnenuntergang und irgendein Bösewicht hat eine Bombe installiert, dann explodiert die Bombe und alle wissen: 'Jetzt ist er tot'", ließ der 59-Jährige seiner Phantasie freien Lauf.

Doch dann kommt die Wende: "Plötzlich sieht man ein Periskop rauskommen und dann fährt ein U-Boot in den Sonnenuntergang. Dann weiß man: 'Da sitzt er drin. Er hat's überlebt'", hielt sich das GZSZ-Urgestein eine Rückkehr in den Kolle-Kiez jederzeit offen.

Doch aufatmen!

Ans Aufhören denkt Bahro noch lange nicht –auch wenn er früher hinschmeißen wollte, weil ihm das Skript nicht gefiel. Seit er bei Drehbüchern ein Mitspracherecht hat, ist allerdings wieder alles wieder im Lot.

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0