"Es geht bald los": Kommt Jörn Schlönvoigts Tochter früher als geplant?

Das Paar freut sich schon auf Töchterchen Delia.
Das Paar freut sich schon auf Töchterchen Delia.

Berlin - Schauspieler Jörn Schlönvoigt und seine Verlobte Hanna Weig erwarten sehnsüchtig Töchterchen Delia. Das Mädchen soll, laut dem Paar, um den 29. Dezember herum das Licht der Welt erblicken.

Doch bereits jetzt hat die 21-Jährige das Gefühl, dass es nicht mehr lange dauern könnte bis zur Geburt. "Ich hab gerade auf der Couch gechillt mit meinem Caffé Latte, weil ich so müde bin. Ich hab die ganze Nacht nicht geschlafen", sagt Hanna ihren Followern in ihrer Instagram-Story.

"Ich glaub echt, es geht bald los." Sollte ihre Tochter wirklich schon vier Wochen zu früh auf die Welt kommen? Erste Anzeichen zeigen sich schon bei der Hochschwangeren.

"Natürlich könnte ich mich da auch irren, aber ich hab richtig Kreuzschmerzen, der Bauch wird so oft hart und sie ist total zappelig", beschreibt Hanna ihre Symptome. Doch allzu große Sorgen scheint sich die 21-Jährige dann doch nicht zu machen. Immerhin hat sie noch vor mit Jörn für ein Event nach München zu verreisen und plant bereits dort über die Weihnachtsmärkte zu schlendern.

"Wir lassen das alles auf uns zukommen", sagt Hanna weiter. Wir sind gespannt, wann das Paar ihr erstes Kind in den Armen halten wird. "Ich kann es kaum erwarten", so die werdende Mutter.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0