Geheime Sitzung! War Bundeswehr in verheerenden Syrien-Luftschlag involviert?

Top

Jetzt stellt Arbeitsagentur Strafanzeige wegen Betrugs

Top

Zweite trotz "Rücken"! Savchenko und Massot auf Medaillenkurs

Neu

52 Jahre Knast für Vergewaltigung und Tötung einer Siebenjährigen

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

11.829
Anzeige
14.355

"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

Diese Seite kommt genau zur richtigen Zeit! #Yolocaust macht auf schockierende Weise klar, für das das #Holocaust-Denkmal in #Berlin wirklich steht.

Von Tina Hofmann

Diese beiden Mädels dachten sich nichts bei ihrem Selfie - jetzt vielleicht schon.
Diese beiden Mädels dachten sich nichts bei ihrem Selfie - jetzt vielleicht schon.

Berlin- Seit Dienstag diskutiert ganz Deutschland über die Schand-Rede von AfD-Mann Björn Höcke (44) in Dresden. Mit seinen nationalsozialistischen Vergleichen und Aussagen hat er die Öffentlichkeit schockiert, erntet seitdem gewaltigen Gegenwind.

Eine seiner Skandal-Aussagen war die Bezeichnung des Holocaust-Denkmals in Berlin als "Mahnmal der Schande". Und just einen Tag später geht im Netz eine Seite online, die genau zum richtigen Zeitpunkt kommt und allen Menschen mit nur einem kleinen Funken Verstand die Augen öffnen soll.

Denn der israelische Satiriker Shahak Shapira zeigt auf "Yolocaust" (Ein eine Verbindung aus "You only live once - Du lebst nur ein Mal" und "Holocaust") Selfies von Touristen, die das Denkmal in Berlin besuchen, ein Bild davon geschossen und es im Netz hochgeladen haben.

Ein lustig lachendes Pärchen, zwei ganz coole Mädels mit Sonnebrille, eine Frau, die auf dem Gedenkstein steht und eine Yoga-Pose macht, sind zu sehen. Am schlimmsten: Zwei Typen die auf den Gedenkquadern hochhüpfen und unter ihr Bild schreiben: "Auf toten Juden rumspringen."

Der lässig posierende Typ steht plötzlich mitten im Vernichtungslager.
Der lässig posierende Typ steht plötzlich mitten im Vernichtungslager.

Doch fährt man mit der Maus über die Selfies, dann vergeht einem das Lachen schnell. Dann steht die Yoga-Dame plötzlich mit einem Bein in einem Meer von Leichen. Der Typ, der die Arme unter den Achseln verschränkt und ganz lässig in die Kamera grinst, schaut plötzlich mit zahlreichen Deportierten, wie Tieren eingepferchten Männern, in die Linse.

Ein Künstler, der mit rosa Bällen jongliert, kniet plötzlich in einem Massengrab eines Vernichtungslagers. Es sind Bilder, die einen mit einem optischen Schock daran erinnern, was niemals in Vergessenheit geraten sollte. Die schweren Verbrechen der NS-Zeit, die Szenen aus den Konzentrationslagern, in den Juden massenhaft vernichtet worden.

Jeder hat davon im Geschichtsunterricht gelesen und gehört, kaum einer hat den Film Schindlers Liste nicht gesehen und könnte behaupten, er wüsste nicht, was in den 30er und 40er Jahren in Deutschland passiert ist.

Und dennoch gibt es nach wie vor genügend Menschen, die offene Antennen für diese braune Soße haben und die aus Dummheit oder Gedankenlosigkeit selbst einer Skandal-Rede von Höcke im Jahr 2017 noch zujubeln.

Sie macht Zirkusübungen am Mahnmal und plötzlich steht sie auf einem Berg von Toten.
Sie macht Zirkusübungen am Mahnmal und plötzlich steht sie auf einem Berg von Toten.

Auch wenn soziale Medien oft verschrien sind, das Internet in unserem Zeitalter aufgrund von schnellen, nicht immer bestätigten Infos nicht den besten Ruf genießt: Alle haben die Möglichkeit mit nur ein, zwei Klicks sich das in Erinnerung zu rufen, was nie vergessen werden sollte und sich vor allem nicht wiederholen darf: Die Verbrechen eines Nazi-Regimes.

Mit seiner "Yolocaust"-Seite öffnet Shahak Shapira den Menschen die Augen: Wie sollte man sich an einem Denkmal benehmen? Ist es angebracht, auf "Toten" herumzutanzen, lustig zu posen!? Oder sollte man nicht vielleicht doch einen Moment inne halten und überlegen, welchen Beitrag man selbst dazu leisten kann, um rechtem Gedankengut keinen Raum zu geben.

Die Seite war am Mittwoch teilweise nicht mehr erreichbar, weil sie unter dem große Andrang zusammenbrach.

Doch wer es schaffte, dem wird noch einmal das Holocaust-Mahnmal erklärt: "Ca. 10.000 Menschen besuchen täglich das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Viele von ihnen springen, skaten, radeln oder posen mit breitem Lächeln auf den 2711 Betonstelen des rund 19.000 m² großen Bauwerks für die Kamera."

Auch wird darauf hingewiesen, dass die Bedeutung des Mahnmals umstritten ist und dass die Betonsteine die Grabsteine der 6 Millionen ermordeten Juden darstellen sollen, die in Massengräbern beerdigt oder zu Asche verbrannt wurden.

Die Jungs hinterließen den völlig gedankenlosen Kommentar "Auf toten Juden rumspringen". Nach der Foto-Montage wird ihnen wohl klar, was die Worte bedeuten.
Die Jungs hinterließen den völlig gedankenlosen Kommentar "Auf toten Juden rumspringen". Nach der Foto-Montage wird ihnen wohl klar, was die Worte bedeuten.

Fotos: Screenshot/Yolocaust

Unfassbar! Krankenschwestern verspotten nackten Patienten

5.664

Beim Perfekten Dinner! Er versteckt seiner Freundin Heiratsantrag

1.193

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

18.035
Anzeige

Premiere: So sieht Samsungs neues Galaxy S8 aus

1.782

Berliner Starfriseur hinter Gittern!

4.801

Keine Lust mehr auf Bühne? Mario Barth wird jetzt Radiomoderator

1.306

Das soll wirklich Cristiano Ronaldo sein?

932

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.254
Anzeige

Großalarm in Washington: Schüsse in Nähe des Kapitols

2.606

Wettskandal: Fünf Fußball-Profis festgenommen

2.481

Wildpinkler verliert Gleichgewicht und stürzt in die Elbe

1.941

Nacktes Überleben im TV! Kandidaten müssen alles abgeben

3.056

Verschwörung am Himmel? Wissenschaftler erklären Chemtrails offiziell zu Wolken

4.442

Berliner U-Bahn-Fahrer soll Frauen über Lautsprecher beleidigt haben

2.742

Weitere Leichenteile in Havel-Oder-Kanal entdeckt

555

Dauereinsatz! 25 Skiunfälle innerhalb von eineinhalb Stunden

2.814

Schüler rasieren sich aus Solidarität mit krebskrankem Freund Glatze

4.261

Neuer Ärger um die Fürstin! Diesmal geht's um Steuerbetrug

2.798

Fahrrad am Bahnhof gefunden: Wo ist Lucy S.?

3.847

Schwere Kopfverletzung? Was ist nur mit David Beckham passiert?

12.185

Busfahrer brutal von 19-Jährigem verprügelt: Fahrgäste schreiten ein

2.706

Angst vor Dynamo-Fans: Stuttgart fährt erstmals seit 2010 Wasserwerfer auf

10.110

Boxer Marco Huck darf Samstag um WBC-Titel kämpfen

123

Rechtsstreit geht weiter: Kunde will VW zurückgeben

547

Jetzt kommen die Kugeln in die Waffel: Poldi eröffnet Eisdiele

1.488

Mann will mit Ehefrau in den Urlaub und merkt erst in Spanien, dass sie fehlt

2.628

Familienfehde: Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen

2.782

Leipziger Bloggerin entlarvt platte Flirt-Tipps

1.457

Zieht mit dem AfD-Politiker ein Reichsbürger in den Bundestag?

1.887

Mit diesem Nikab-Bild sorgt Alicia Keys für riesige Empörung

2.700

Er ist todkrank und braucht eure Hilfe!

3.548

Bruno hat Rücken! Kann unser Eislauf-Traumpaar dennoch WM-Medaille holen?

579

TV-Show vergisst Kandidaten in der Wildnis

19.688

Wie viele Opfer des Horror-Paars von Höxter gibt es noch?

2.453

Taucher suchen in der Elbe weiter nach vermisstem Philipp (17)

8.354
Update

Polizei erwischt 15-jährigen am Steuer: Der zeigt seine Krankenkarte

4.209

Berliner Münzdiebe wurden in der Vergangenheit gevierteilt

3.019

Er klebte einem Hund die Schnauze zu: Tierquäler kommt hinter Gitter

6.294

Neu-Auswanderer wollen "Krümels Stadl" Konkurrenz machen

2.154

Mann geht auf Polizeiwache und fragt, ob er gesucht wird

3.487

Frau stürzt Böschung hinab und bleibt mit Kopf in Felsspalte stecken

6.079

Männer schneiden Schlange auf und finden ihren vermissten Freund darin

17.593

Ab April im Umlauf: So sieht der neue 50-Euro-Schein aus

5.128

"Fußballgott!": Fans bereiten Schweini heldenhaften Empfang in Chicago

1.572

Flugzeug kommt von Landebahn ab und geht in Flammen auf

3.897

Innenminister Jäger als Zeuge geladen: Was sagt er über Anis Amri?

506

Muslime protestieren gegen schwulen Kita-Erzieher

12.247

Rentner rammt Laterne - die kracht direkt auf Kinderwagen

6.511

Familienfehde eskaliert: Messerstecherei in Herford

16.192
Update

So fies wird GZSZ-"Jule" im Netz gemobbt

17.052

Sie wollte nur ein Selfie machen: 14-Jährige von Baumstamm begraben - tot!

7.564

So spektakulär lief der 100-Kilo-Münzraub wirklich ab

8.588

Lebensgefahr! Aldi Nord ruft diese Puppen zurück

9.088

Ehefrau am Flughafen vergessen! Rentner wird erst in Spanien stutzig

9.179