Schüler als Technik-Freaks: Berlin kriegt ein digitales Abitur!

Berlin – Das Oberstufenzentrum Technische Informatik, Industrieelektronik und EnergieManagement (OSZ TIEM) bietet nun ein Internationales Digitales Abitur (IDA) an, wie die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie verrät.

In Berlin gibt es bald ein Internationales Digitales Abitur.
In Berlin gibt es bald ein Internationales Digitales Abitur.  © 123rf.com/goodluz

Dieses solle Kompetenzen entwickeln, die für die Forschungszentren im Großraum Berlin geeignet seien.

Ab dem kommenden Schuljahr werden am beruflichen Gymnasium des Zentrums die Fächer Computer Engineering und Smart Robotics auf Englisch angeboten.

Die Schüler können im Rahmen eines Schulversuchs fortan ein allgemeinbildendes, bilinguales Abitur ablegen.

Zudem gebe es zweisprachigen Unterricht in Political Sciences und Economics.

Die Schule reagiere damit darauf, dass aktuelle Fachtexte zur technischen Informatik und zur Robotik zunehmend in englischer Sprache verfasst würden.

Senatorin Sandra Scheeres betonte, dass sich die Berufswelt verändere, indem sie internationaler und digitaler werde. "Von daher finde ich es wegweisen, wenn berufliche Schulen und Oberstufenzentren ihre Angebote entsprechend anpassen", sagte sie und fügte hinzu: "So bleiben diese Schulformen auch in Zukunft sehr attraktiv."

Senatorin Sandra Scheeres findet das IDA zukunftsweisend.
Senatorin Sandra Scheeres findet das IDA zukunftsweisend.  © dpa/Britta Pedersen

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0