Wegen Schmähgedicht! Jetzt will Böhmermann Merkel verklagen

Der Anwalt von Jan Böhmermann droht dem Bundeskanzleramt mit Klage.
Der Anwalt von Jan Böhmermann droht dem Bundeskanzleramt mit Klage.  © DPA

Berlin - Satiriker Jan Böhmermann (36) droht Bundeskanzlerin Angela Merkel (63) mit einer Klage. Grund dafür seien die Äußerungen der CDU-Politikerin zu seinem Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyipp Erdogan (63).

Als "bewusst verletztend" soll Merkel die Äußerungen Böhmermanns eingestuft haben.

Dies sei Christian Schertz - dem Berliner Anwalt des ZDF-Moderators zufolge - eine "juristische Bewertung des Werkes", geht es aus einem Schreiben an das Berliner Kanzleramt hervor, schreibt der Tagesspiegel.

Die Einschätzungen Merkel könnten als eine Vorverurteilung eingeschätzt werden, die eigentlich nur der Justiz zustehen würde.

Schließlich soll zu der Zeit ein Strafverfahren gegen Böhmermann wegen Beleidigung gelaufen sein, das mittlerweile eingestellt wurde.

Offen ist zudem nach wie vor die Frage, ob sich Angela Merkel das Gedicht Böhmermanns tatsächlich selbst angesehen hat.

Wie der Tagesspiegel bereits vor gut zwei Wochen berichtete, soll sich die Kanzlerin nur in einem Video auf Bild.de darüber informiert haben.

Angela Merkel hatte das Schmähgedicht auf Erdogan als "bewusst verletztend" eingestuft.
Angela Merkel hatte das Schmähgedicht auf Erdogan als "bewusst verletztend" eingestuft.  © DPA

Mehr zum Thema:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0