GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt packt aus: Baby war "intensive Umstellung"

Berlin - Nach der Geburt des gemeinsamen Töchterchens Delia im Dezember 2017 hat sich das Leben von Schauspieler Jörn Schlönvoigt (33) und seiner Frau Hanna (23) enorm verändert.

Jörn Schlönvoigt heiratete 2018 seine Hanna. (Archivbild)
Jörn Schlönvoigt heiratete 2018 seine Hanna. (Archivbild)  © Paul Zinken/dpa

Im Interview mit "RTL" plauderte der GZSZ-Star frank und frei aus dem Nähkästchen. "Das war zwar eine sehr intensive Umstellung, für mich gibt es aber nichts Schöneres", verriet der gebürtige Berliner.

Im postiven Sinne stellte der Windelmatz das Leben der stolzen Eltern immer wieder auf den Kopf. "Vieles dreht sich nur noch um unseren süßen Nachwuchs. Wir haben unsere eigenen Interessen gerne dafür zurückgestellt", erklärte der "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"-Zweitplatzierte von 2015.

Auch seine bessere Hälfte geht voll in ihrer Mutterrolle auf, wie die 23-Jährige mit einem Lachen zugab: "Delia ist für uns der Mittelpunkt unseres Lebens. Alles ist durch die Kleine noch schöner geworden. Wir genießen unser Leben viel intensiver", machte die gebürtige Oberpfälzerin deutlich und ergänzte: "Natürlich gibt es auch mal schlaflose Nächte und man denkt sich, wie man das nur schaffen soll, aber das kennen wohl alle Eltern nur zu gut."

Nach der dramatischen Geburt ihres ersten Kindes war die Idee von Baby Nummer zwei vorerst vom Tisch. Doch mittlerweile kann sich das Paar Nachwuchs vorstellen, ohne sich dabei Druck zu machen. Nun steht aber erst einmal das dritte Weihnachtsfest mit der Kleinen an.

"Geschenke auspacken hat sie kürzlich an ihrem 2. Geburtstag gelernt, der Weihnachtsmann kann also kommen", witzelte der 33-Jährige im Gespräch.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0