Hups! Hier fällt eine Zeitung auf Joko und Klaas rein

Schon wieder ist jemand auf Joko und Klaas reingefallen.
Schon wieder ist jemand auf Joko und Klaas reingefallen.

Berlin - Ihr erinnert Euch noch an das unfassbare Gosling-Gate, das die beiden Spaßvögel Joko Winterscheidt (38) und Klaas Heufer-Umlauf (33) bei der Goldenen Kamera erschaffen haben?

Damals schickten sie TAG24 berichtete). Dachte man zumindest ...

Denn scheinbar war diese Info nicht überall angekommen!

Was für eine Ähnlichkeit: Ryan Gosling (links) und Ludwig Lehner.
Was für eine Ähnlichkeit: Ryan Gosling (links) und Ludwig Lehner.  © DPA

Auf der Facebook-Seite von Joko und Klaas wurde am Montag ein Zeitungsausschnitt geteilt, in dem ein kleines Statement zum Thema Internet und soziale Netzwerke von Hollywood-Star Gosling abgedruckt wurde. Allerdings gibt es da einen klitzekleinen Haken.

Auf dem Bild ist, wie von den Redakteuren/Layoutern/Fotografen fälschlich vermutet, nicht der echte Ryan Gosling zu sehen. Ganz nach Joko-und-Klaas-Manier wurde dort das Bild von Double Lehner abgedruckt. Ups!

Doch die beiden Prosieben-Moderatoren scheinen nicht dahinter zu stecken: "Was haben wir nur getan?", schreiben sie fast schon schockiert zu dem abfotografierten Zeitungsartikel.

Auch der "betroffene" Münchner, Ludwig Lehner, bekam Wind von der Sache und teilte ebenfalls ein Foto vom urkomischen Malheur: "Wie geil ist das den bitte?!", schreibt der gelernte Koch auf Facebook. "Ein Pressebericht über Ryan Gosling, und statt dem echten nehmen sie mein Foto."

Möglicherweise hat ein unwissender Mitarbeiter der Zeitung gleich das erstbeste Suchergebnis genommen. Denn bei der Nachrichtenagentur "DPA" findet man unter "Ryan Gosling" eben auch die Fotos von Lehners Auftritt bei der Goldenen Kamera. Welche Zeitung auf Joko und Klaas reingefallen ist, ist nicht bekannt.